Vorbereitungsmassnahmen zum Bau der dritten Etappe der Glattalbahn – Holzschlagarbeiten im Bereich der Neugutstrasse in Wallisellen

Seit Dienstag, 25. März 2008 führt das Forstrevier Hardwald Umgebung im Bereich der Neugutstrasse in Wallisellen Holzschlagarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen im Auftrag der VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG und dienen als Vorbereitungsmassnahme für den Bau der dritten Etappe der Glattalbahn.

Seit Dienstag, 25. März 2008 führt das Forstrevier Hardwald Umgebung im Bereich der Neugutstrasse in Wallisellen Holzschlagarbeiten durch. Die Arbeiten erfolgen im Auftrag der VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG und dienen als Vorbereitungsmassnahme für den Bau der dritten Etappe der Glattalbahn.

Zwischen dem Bahnhof Wallisellen und dem Neugutquartier an der Stadtgrenze zwischen Wallisellen und Dübendorf wird die Glattalbahn über ein 1’200 Meter langes Viadukt führen. Der Baubeginn ist auf Sommer 2008 geplant. Als Vorbereitungsmassnahme dazu sind im Bereich des Zwicky-Areals Holzschlagarbeiten notwendig. Betroffen sind insgesamt 3’000 m2 Wald- und Buschland beidseits der Neugutstrasse. Das geschlagene Holz kann zu einem grossen Teil als Möbel-, Bau- oder Schnitzelholz verwertet werden. Damit dies möglich ist, dürfen die Bäume und Sträucher nach der Winterruhe noch nicht wieder ausgetrieben haben. Dies erklärt auch den frühen Zeitpunkt der Holzschlagarbeiten vor dem eigentlichen Baubeginn an der dritten Etappe der Glattalbahn.

Naturnahe Wiederherstellung der Umgebung
Das Umweltkonzept des Glattalbahnprojekts sieht umfangreiche Ersatz- und Renaturierungsmassnahmen für die Natur- und Grünräume entlang des neuen Bahntrassees vor. Die gesetzlich vorgeschriebenen Ersatzaufforstungen in der näheren Umgebung des Projekts sind bereits erfolgt. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die nicht bebauten Flächen entlang der Glattalbahn naturnah gestaltet und mit neuen Bäumen und Sträuchern bepflanzt.

Die Holzschlagarbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 28. März 2008. Im Zusammenhang mit dem Abtransport des Holzgutes ist mit temporären, örtlichen Verkehrsbehinderungen auf der Neugutstrasse zu rechnen.

Baubeginn im Sommer 2008
Der Bau des Glattalbahn-Trassees für die dritte Etappe beginnt im Sommer 2008 und dauert bis Ende 2010. Die Neubaustrecke führt von Zürich-Auzelg via Wallisellen und Dübendorf nach Zürich-Stettbach. Ab dem Fahrplanwechsel Ende 2010 verkehrt auf dieser Strecke die Glattalbahnlinie 12, die den Flughafen Zürich mit dem Bahnhof Stettbach verbindet.


Mehr zum Thema:

News VBG

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar