I love U – neue Werbekampagne für das U-Abo

Mit dem Frühling kommt noch mehr Farbe in die Region Basel. Der TNW lanciert nächste Woche eine neue Werbekampagne für sein meistverkauftes Produkt, das U-Abo. Neben einem frühlingshaften neuen Leitmotiv fallen auch die Plakatsujets durch stechende Blicke auf – welche in einem bewussten Gegensatz zur Botschaft stehen.

Mit dem Frühling kommt noch mehr Farbe in die Region Basel. Der TNW lanciert nächste Woche eine neue Werbekampagne für sein meistverkauftes Produkt, das U-Abo. Neben einem frühlingshaften neuen Leitmotiv fallen auch die Plakatsujets durch stechende Blicke auf – welche in einem bewussten Gegensatz zur Botschaft stehen.

In der neuen Kampagne wird mit einem farbenfrohen Leitmotiv gearbeitet, das sich quer durch alle Werbemittel zieht und ihr einen lebendigen Akzent verleiht. Der dynamische Pfeil in „U“-Form symbolisiert das U-Abo schon seit mehreren Jahren. Das intelligente Wortspiel mit dem „U“ passt ideal zur Botschaft: Es wird in die einfachste und schönste Botschaft der Welt eingebettet – einem klaren Liebesbekenntnis zum U-Abo.

Überraschende oder sogar grimmige Portraits werden auf Plakaten und Hängekartons in Szene gesetzt. Der gelbe „I love U“-Slogan steht dazu in einem spannenden Widerspruch. Dabei schafft jedes Bild einen Bezug einer Destination im TNW-Gebiet. In der ersten Kampanenwelle im Mai 2008 sind dies der Zoo, Augusta Raurica, Theater und St. Jakob. Zu sehen werden die Sujets auf Plakatwänden, in Inseraten sowie Bussen und Trams sein. Ausserdem fahren bald zwei bunte U-Abo-Trams durch Stadt und Land. Umgesetzt wird die Kampagne von der Agentur Crome in Basel, welche ein Ausschreibungsverfahren für sich entschieden hat.

Das U-Abo ist eine Erfolgsgeschichte. Es ist ohne räumliche und zeitliche Einschränkung im gesamten Verbundgebiet gültig, und bereits drei von vier Fahrgästen fahren damit. Das Ziel bei der Einführung vor bald 25 Jahren war klar: möglichst viele Menschen zur Nutzung des öffentlichen Verkehrs zu bewegen. Dies ist gelungen, wie die Zahlen belegen: 2006 konnte die Grenze von zwei Millionen verkaufter U-Abos erstmals überschritten werden (Jahres-U-Abos eingerechnet). Dies entspricht 30% der Bevölkerung.

Medienmitteilung TNW

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar