Brand am Bahnhofsgebäude von Köniz

In Köniz brach am Freitagmorgen bei der Bahnstation ein Brand aus. Die Kantonspolizei Bern sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

pkb. In Köniz brach am Freitagmorgen bei der bls-Bahnstation ein Brand aus. Die Kantonspolizei Bern sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Am Freitag, 2. Mai 2008, kurz vor 03:30 Uhr, hat eine Anwohnerin der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass am Bahnhosgebäude bei der Station Köniz ein Brand ausgebrochen sei.

Dank dem sofortigen Einsatz der Feuerwehr Köniz und der Betriebsfeuerwehr der SBB konnte der Brand rasch gelöscht werden. Ein Teil der Holz- und Dachkonstruktion wurden angesengt; Dachziegel barsten und stürzten zu Boden. An die Fassade angestellte Verpflegungs- und Fotoautomaten sowie eine Telefonkabine und ein Altkleidercontainer wurden beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Zehntausend Franken. Der Bahnbetrieb war nicht betroffen. Die Züge verkehrten fahrplanmässig.

Der Brand brach nach ersten Erkenntnissen des Dezernates Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern im Altkleidercontainer aus. Wie die bisherigen Abklärungen ergaben, sollen sich kurz vor dem Brandausbruch Jugendliche beim Gebäude aufgehalten und lautstark unterhalten haben. Ob diese etwas mit dem Brandausbruch zu tun haben, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Diese und Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Bern, Telefon 031 634 41 11, in Verbindung zu setzen.

Größere Kartenansicht


Mehr zum Thema:

Medienmitteilung Kantonspolizei Bern, Untersuchungsrichteramt III Bern-Mittelland, (pf)

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar