Ascom verkauft den Geschäftsbereich Traffic an ANNAX

Ascom verkauft den Geschäftsbereich Traffic in der Schweiz an die deutsche ANNAX Gruppe und setzt damit die im Herbst 2007 angekündigte Fokussierung der Division Security Solutions erfolgreich um. Traffic gehört seit November 2007 zu den nicht weiter geführten Geschäftsbereichen der Ascom.

Ascom verkauft den Geschäftsbereich Traffic in der Schweiz an die deutsche ANNAX Gruppe und setzt damit die im Herbst 2007 angekündigte Fokussierung der Division Security Solutions erfolgreich um. Traffic gehört seit November 2007 zu den nicht weiter geführten Geschäftsbereichen der Ascom.

ANNAX übernimmt die Geschäftsaktivitäten und die Mitarbeitenden des Geschäftsbereichs Traffic. Dieser umfasst die Bereiche mobile Fahrgastinformationssysteme des öffentlichen Verkehrs (Railvox), Zugkommunikationssysteme (Railnet), Leitsysteme für die Kommunikations-, Informations- und Überwachungssysteme sowie Anzeigesysteme für den Innen- und Aussenbereich von Zügen.

Die ANNAX Unternehmensgruppe mit Sitz in Taufkirchen bei München ist ein führender Hersteller von mobilen Anzeigesystemen. Sie wurde 1996 im Zusammenhang mit der Ausgliederung des Bereichs Anzeigesysteme aus der Bosch-Gruppe gegründet. ANNAX verstärkt mit dieser Akquisition ihre Marktposition in der Schweiz und beabsichtigt, diese Position in Zukunft weiter auszubauen.

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Riet Cadonau, CEO der Ascom, hält dazu fest: „Mit dem Verkauf des Geschäftsbereichs Traffic können wir die im Herbst 2007 angekündigte strategische Fokussierung der Division Security Solutions schnell umsetzen. Es freut mich, dass wir mit ANNAX einen Partner gefunden haben, der sowohl für Kunden wie auch für Mitarbeitende eine ausgezeichnete Lösung darstellt.“

News ascom

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar