Gesuchter in Zug der City Night Line angehalten

Bei der Grenzwachkontrolle des von Deutschland kommenden Nachtzuges CityNightLine 1242 „Berliner“, stiessen die Beamten auf einen zur Verhaftung ausgeschriebenen 38-jährigen Deutschen.

Bei der Grenzwachkontrolle des von Deutschland kommenden Nachtzuges CityNightLine 1242 „Berliner“, stiessen die Beamten auf einen zur Verhaftung ausgeschriebenen 38-jährigen Deutschen.

Der Mann wurde im Kanton Aargau wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und Zechprellerei gesucht. Im Kanton Zürich war er wegen verschiedenen offenen Bussen von mehreren tausend Franken aktenkundig. Die Grenzwächter übergaben den Gesuchten der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt.

Am vergangenen Samstag 10. Mai kontrollierten Schweizer Grenzwächter den Nachtzuges CityNightLine 1242 „Berliner“, welcher von Freiburg (D) kommend in Richtung Bahnhof SBB fuhr. Bei der Personenkontrolle eines Deutschen welcher unterwegs nach Zürich war, stellten die Grenzwächter fest, dass der Mann in der Schweiz in zwei Kantonen gesucht wird.

Aktenkundig im Aargau und in Zürich
Der 38-jährige Deutsche war vom Kanton Aargau wegen Diebstahl, Sachbeschädigung, Zechprellerei und Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Verhaftung ausgeschrieben. Im Kanton Zürich wurde der Mann wegen offenen Bussen von mehreren tausend Franken gesucht.

Übergabe an Basler Polizei
Die Grenzwächter übergaben den Gesuchten noch am Bahnhof SBB der Kantonspolizei Basel-Stadt. Die Polizei übergab den Festgenommen anschliessend der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt. Diese verfügte die Zuführung des 38-jährigen in den Kanton Aargau.

GWK / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar