Der Gesamtvorstand der Märklin Händler-Initiative stattete dem Märklin-Werk in Györ einen Besuch ab – Die Produktion läuft auf Hochtouren – für Märklin und LGB

Auf Einladung der Märklin-Geschäftsführung fuhr der Gesamtvorstand der MHI (Märklin-Händler-Initiative) im April nach Györ, um sich an Ort und Stelle vom hohen Niveau der dortigen Produktion zu überzeugen.

Auf Einladung der Märklin-Geschäftsführung fuhr der Gesamtvorstand der MHI (Märklin-Händler-Initiative) im April nach Györ, um sich an Ort und Stelle vom hohen Niveau der dortigen Produktion zu überzeugen.

Treffpunkt war Göppingen, wo zuerst das turnusgemässe Treffen des Gesamtvorstands stattfand. Nach getaner Arbeit in den Ausschüssen fuhr die Gruppe von Göppingen aus über Wien und dem Neusiedler See nach Györ in Ungarn.

Nach der Begrüssung durch den Werkleiter gab es eine theoretische Einführung über die Struktur der einzelnen Abteilungen und deren Produktionsabläufe sowie der Personal- und Kapazitätsentwicklung des Werkes. Im Anschluss ging es in die Produktion.

Unter fachkundiger Führung wurden die einzelnen Produktionsabläufe erklärt und die Gruppe konnte sich vom überaus engagierten Einsatz der meist weiblichen Beschäftigten überzeugen. Unter grossem Aufwand und höchster Präzision entstehen Fahrzeuge und Gleisstücke in verschiedenen Baugrößen. Einen besonderen Respekt nötigte die von Märklin mit entwickelte Tampondruck-Maschine ab. Die Vielzahl der aufeinander folgenden Druckarbeitsgänge, die Geschwindigkeit und das gestochen scharfe Druckergebnis hat alle sehr beeindruckt.

Ein besonderes Ereignis für alle Teilnehmer der Reise war das Erleben der vor kurzem gestarteten Produktion der ersten Wagen, Lokomotiven und Gleisstücke der LGB. Alle Maschinen und Werkzeuge wurden in Rekordzeit von Nürnberg nach Györ geschafft, montiert und in Betrieb genommen. Zum Auftakt der Gartenbahn-Saison muss das LGB-Sortiment weitgehend verfügbar sein.
Auch die neue Produktionshalle, die kurz vor ihrer Fertigstellung steht, wurde gezeigt. Sie dient künftig der Erweiterung der LGB- und Spur 1 Produktionskapazität.

Nach dem ausgiebigen und eindrucksvollen Rundgang waren alle Teilnehmer von der Qualität und Zuverlässigkeit des Produktionsstandortes Györ überzeugt.

Presse-Information märklin

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar