Punks im Bahnhof Pfäffikon SZ kontrolliert

Am Samstagabend, 17. Mai 2008, kurz nach zwanzig Uhr, haben sich rund 30 junge „Punks“ vorübergehend im Bahnhof Pfäffikon niedergelassen. Die mehrheitlich angetrunkenen Personen hielten sich in der Perronunterführung des Bahnhofes auf und genossen reichlich Alkohol. Durch die Belagerung der Unterführung wurden die Zugspassagiere teilweise behindert.

Am Samstagabend, 17. Mai 2008, kurz nach zwanzig Uhr, haben sich rund 30 junge „Punks“ vorübergehend im Bahnhof Pfäffikon SZ niedergelassen. Die mehrheitlich angetrunkenen Personen hielten sich in der Perronunterführung des Bahnhofes auf und genossen reichlich Alkohol. Durch die Belagerung der Unterführung wurden die Zugspassagiere teilweise behindert.

Die mit einem grösseren Aufgebot ausgerückte Polizei führte eingehende Personenkontrollen durch. Es stellte sich heraus, dass die „Punks“ am Nachmittag im Unterdorf in Pfäffikon beim Grillplatz eine Party abhielten und bereits dort eingehend dem Alkohol frönten. Dementsprechend war dort auch eine Unordnung feststellbar. Zudem wurden bei der Badi mit Filzstiften Kritzeleien angebracht. Die Polizei wird zusammen mit der Gemeinde Freienbach und dem Bezirksamt Höfe klären, inwieweit die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen zur Rechenschaft gezogen werden können.

Größere Kartenansicht

Kantonspolizei Schwyz

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar