Worbboden: RBS-Mitarbeiter bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall ist am Donnerstagmittag in Worb ein Angestellter schwer verletzt worden.

pkb. Bei einem Arbeitsunfall ist am Donnerstagmittag in Worb ein Angestellter schwer verletzt worden.

Der Mann war am Donnerstag, 15. Mai 2008, kurz vor Mittag, im RBS-Depot an der Bodengasse in Worbboden mit einem Kollegen mit der Revision eines Bahndrehgestells beschäftigt. Bei einem Arbeitsvorgang, bei dem ein Kranhaken angehoben werden musste, schleuderte das Drehgestell beim Anheben. Dabei wurde der Angestellte zwischen Metall-Stützen und Drehgestell eingeklemmt. Er konnte durch Kollegen schwer verletzt geborgen und musste mit einem Helikopter der REGA ins Spital geflogen werden.

Größere Kartenansicht

Medienmitteilung Kantonspolizei Bern, Untersuchungsrichteramt III Bern-Mittelland, (pf)

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar