Spatenstich zum neuen Parkhaus und Verwaltungsgebäude in Brig erfolgt

Am Mittwoch, 21. Mai 2008 wurde der Spatenstich zum Gemeinschaftsprojekt öffentliches Bahnhofparking der Stadtgemeinde Brig-Glis und neues Verwaltungsgebäude der Matterhorn Gotthard Bahn vollzogen. Im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern beider Bauparteien brachten Stadtpräsidentin Viola Amherd und Hans-Rudolf Mooser, Direktor der Matterhorn Gotthard Bahn, ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass die Bauarbeiten nun beginnen können.

Fotogalerie
Am Mittwoch, 21. Mai 2008 wurde der Spatenstich zum Gemeinschaftsprojekt öffentliches Bahnhofparking der Stadtgemeinde Brig-Glis und neues Verwaltungsgebäude der Matterhorn Gotthard Bahn vollzogen. Im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern beider Bauparteien brachten Stadtpräsidentin Viola Amherd und Hans-Rudolf Mooser, Direktor der Matterhorn Gotthard Bahn, ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass die Bauarbeiten nun beginnen können.

Auf der Westseite des bestehenden Bahnhofgebäudes der SBB realisiert die Stadtgemeinde Brig-Glis zwischen der Fussgängerund der Strassenunterführung nach Naters ein zentrales zweigeschossiges Parkhaus mit 159 gedeckten und 69 im Freien angelegten Parkplätzen. Die Parkplätze in unmittelbarer Bahnhofnähe erhöhen die Standortattraktivität von Brig-Glis und entsprechen einem lange gehegten Wunsch der Stadtgemeinde. Auf dem Parkhaus, das sich auf einer Länge von 122 Metern entlang des Bahndamms erstreckt, kommt das viergeschossige neue Verwaltungsgebäude der Matterhorn Gotthard Bahn zu stehen. Im neuen Verwaltungsgebäude finden die 153 Mitabeitenden der bisherigen drei Standorte der Matterhorn Gotthard Bahn in Brig an der Nordstrasse, an der Überlandstrasse und im Betriebsgebäude, künftig an einem Ort Platz. Neben der Nutzung von Synergien vereinfachen sich dadurch auch die Kommunikationswege.

Beginn der eigentlichen Bauarbeiten
Nachdem die Abbrüche der alten Gebäude sowie die Anpassungen der bahntechnischen Anlagen und die Einrichtung entsprechender Provisorien erfolgt sind, kann nun mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die Vergabe des Gemeinschaftsprojekts erfolgte vor kurzem an den Generalunternehmer hrs AG Frauenfeld. Mit dem Generalunternehmer hrs AG Frauenfeld hat die Matterhorn Gotthard Bahn schon bei der Realisierung des Matterhorn Terminals Täsch erfolgreich zusammengearbeitet. In Täsch wurden 75% aller Bauarbeiten lokal und regional vergeben.

Parkhaus im Frühling, Verwaltungsgebäude im Spätherbst 09
Das Parkhaus wird im Frühjahr 2009, rund ein halbes Jahr vor dem Verwaltungsgebäude, in Betrieb genommen. Nach erfolgter Inbetriebnahme des Verwaltungsgebäudes werden das alte Betriebgebäude der Matterhorn Gotthard Bahn rückgebaut und die Aussenparkplätze erstellt.

Architektur und Formensprache
Die Architektur und Formensprache des neuen Parkhauses und Verwaltungsgebäudes setzt einen Kontrast zu den historischen Bauten der SBB und der Nachbarschaft. Der Neubau soll aber auch ein Gleichgewicht und eine Kontinuität zur heute städtebaulich gegebenen Situation entlang der Bahnlinie schaffen.


Mehr zum Thema:

Medienmitteilung Stadtgemeinde Brig-Glis und Matterhorn Gotthard Bahn

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar