Feldbrunnen: Mit dem „Bipperlisi“ kollidiert

Am Freitagmorgen um 8.20 Uhr fuhr eine Automobilistin in Feldbrunnen auf der Frank Buchserstrasse in Richtung Baselstrasse, unmittelbar vor den Bahnübergang. Um bessere Einsicht in die Hauptstrasse zu erlangen, setzte die Frau ihr Fahrzeug weiter vor und schaute nach dem Verkehr.

Am Freitagmorgen um 8.20 Uhr fuhr eine Automobilistin in Feldbrunnen auf der Frank Buchserstrasse in Richtung Baselstrasse, unmittelbar vor den Bahnübergang. Um bessere Einsicht in die Hauptstrasse zu erlangen, setzte die Frau ihr Fahrzeug weiter vor und schaute nach dem Verkehr.

Abwechselnd rechts/links schauend konnte sie keine Verkehrsteilnehmer feststellen. Als sie in der Folge nochmals nach links blickte, nahm sie die Zugskomposition der asm wahr, aus welcher in diesem Augenblick ein Pfeifsignal abgegeben wurde.

Der Lokführer im «Bipperlisi» leitete sofort eine Schnellbremsung ein, da das Auto zu weit am Bahnübergang stand. Die Kollision zwischen der Bahn und dem Personenwagen konnte dennoch nicht mehr verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Das Auto musste vom Abschleppdienst geborgen werden.

Größere Kartenansicht

Medienmitteilung Polizei Kanton Solothurn

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar