Club 1889: Generalversammlung – Aktuelles zu den Projekten: Z° 26, Ge 4/4 Nr. 182 «Bernina-Krokodil», F 4004 und G 3/4 Nr. 11 «Heidi»

Am 05. April 2008 fand in Disentis die diesjährige Generalversammlung des «Club 1889» statt. Die Reise nach Disentis erfolgte traditionsgemäss in einem nostalgischen Extrazug der Rhätischen Bahn, geführt von der Ge 4/6 Nr. 353 mit zahlreichen zweiachsigen Personenwagen – die meisten davon wurden durch den «Club 1889» revidiert.

Am 05. April 2008 fand in Disentis die diesjährige Generalversammlung des «Club 1889» statt. Die Reise nach Disentis erfolgte traditionsgemäss in einem nostalgischen Extrazug der Rhätischen Bahn, geführt von der Ge 4/6 Nr. 353 mit zahlreichen zweiachsigen Personenwagen – die meisten davon wurden durch den «Club 1889» revidiert.

Wahl eines Delegierten: Die Generalversammlung wählte Armin Brüngger als Delegierten für die Dachorganisation «historic RhB». Die Vereinsstruktur erfuhr ansonsten keine Veränderungen.

Personelles: An der Versammlung wurde auch deutlich gemacht, dass die immer zahlreicher und komplexer werdenden Projekte den administrativen Arbeitsaufwand für die Projektleiter stark ansteigen lassen. Zur Unterstützung der Projektleiter sucht deshalb der «Club 1889» freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für administrative Aufgaben.
Der «Club 1889» möchte mit diesem Aufruf vor allem technische Kaufleute, Kauffrauen oder Kaufmänner mit juristischem Flair und Bürofachkräfte ansprechen, welche sich in ihrer Freizeit eine aktive Mitarbeit an den Zielen des «Club 1889» vorstellen könnten.

Die interessanten und verantwortungsvollen Aufgabenbereiche umfassen:

  • das Erstellen von Offertanfragen
  • das Auswerten der eingehenden Offerten
  • die Kontaktpflege zu Lieferanten
  • die Lieferterminüberwachung
  • das Erstellen allgemeiner Geschäftskorrespondenz, Rechnungen und allfälligen Mängelrügen
  • die Rechtsberatung im Vertragswesen
  • die Mithilfe beim Schreiben von Internetbeiträgen und Newsletter.

Für die Tätigkeiten wird ein Computer mit Drucker, ein Internetanschluss und eine eigene Email-Adresse benötigt. Ein Domizil innerhalb des Kanton Graubünden ist nicht erforderlich. Die Nähe des Wohnortes zu Industriezentren ist von Vorteil. Interessenten, welche sich für den Verein engagieren möchten, wenden sich bitte an Armin Brüngger oder an Christoph Kramer. Der «Club 1889» freut sich auf Ihre Mitarbeit!

Z° 26 «Bahnpostwagen»
Im Depot Sand in Chur erhält der ehemalige Bahnpostwagen Z° 26 ein neues Gesicht. Er soll bis im Sommer 2008 wieder in schmuckem Grün und mit den Emblemen der Post in Nostalgiezügen einsetzbar sein. Die Revision beschränkt sich allerdings auf seine äussere Erscheinung: Im Innern wird er bis auf weiteres von der Gruppe Landquart/Chur als Werstattwagen benutzt.

Ge 4/4 Nr. 182 «Bernina-Krokodil»
Die Werte einzelner Vorwiderstände der Nebenbetriebe (Vakuumpumpe, Kompressor, Batterieladung und Ventilatoren) sind nicht genau definierbar und müssen im speziell eingerichteten Prüfraum der Hauptwerkstätte der Rhätischen Bahn in Landquart ermittelt werden. Natürlich könnte man alle Teile aus der Lokomotive ausbauen und einzeln nach Landquart senden. Wir haben uns aber entschieden, die ganze Lokomotive im Rahmen einer Sonderfahrt zugunsten aller Sponsoren und aktiven Vereinsmitglieder, welche an der Lokomotive gearbeitet haben, zu überführen. Die Fahrt über die Bernina und die Albula fand am 26. April 2008 statt. Die Arbeiten in Landquart werden von unserem Ingenieur Mario Costa mit Hilfe von Herrn Franz Galliker (Motorenspezialist) ausgeführt. Noch vor der Sommersaison soll dann die Lok wieder nach Poschiavo gelangen, wo mit der Verdrahtung der Nebenbetriebe fortgefahren werden kann.

F 4004 «Gepäckwagen»
Die Arbeiten am Gepäckwagen laufen zügig voran. Die Verblechung ist zum Teil bereits entfernt und die tragende Holzkonstruktion kommt zum Vorschein: Leider ist das Holz in einem sehr schlechten Zustand. Auch die äusseren Deckbleche sind zum Teil durchgerostet.
Die Bleche, welche die ursprünglichen Öffnungen der Petrollampen abdeckten, sind entfernt. Am fertigen Wagen werden die identischen Lampen wie am C 2012 eingebaut. Im Wageninnern ist die Notbremsleitung mit dem Bremshahn demontiert. Nach der Revision werden sie wieder eingebaut. Leider fehlt das dazugehörige Vakuummanometer!

G 3/4 Nr. 11 «Heidi»
Wenn im Betrieb zu wenig Wasser im Kessel ist, schmelzen die Sicherheitsbolzen weg und das Restwasser dringt durch das entstandene Loch in die Feuerbüchse ein. Die brennende Kohle muss dann sofort ausgeräumt werden. Bei ölgefeuerten Dampfloks werden keine Sicherheitsbolzen eingebaut. Hier übernimmt ein elektrischer Sensor das Messen des Wasserstandes. Ist dieser zu tief, wird die Ölfeuerung automatisch abgeschaltet.
Auf der linken Längsseite der Lok sieht man die Leitungen für die Dampfheizung und für die elektrischen Kabel der Beleuchtung, des Alternators und der Steuerung der Ölfeuerung. Die Leitungen werden später schwarz gestrichen und verschwinden zumeist hinter dem Wasserkasten.

Kalender-Team
Innerhalb von 15 Jahren konnte die Auflage des Postkartenkalenders von 50 auf 1200 gesteigert werden. Damit ist vorerst ein Limit erreicht, weil immerhin rund 16’000 Postkarten von Hand in die vorgedruckten Kalenderblätter gesteckt werden müssen.
Das Motto des Postkartenkalender für das Jahr 2009 lautet «Geburtstagskinder bei der RhB»: 2009 werden zahlreiche, überraschende Lokomotiven einen runden Geburtstag feiern!
Durch die Neugestaltung hat der Kalender einen neuen Titel erhalten: «Der Bündner Bahnkalender», mit grossem «historic RhB»-Logo auf der Rückseite.
Sobald der neue Postkartenkalender erhältlich ist, steht er im Internet-Shop zum Verkauf.

Pfeffermühle als Spindelläutewerk
Die beliebte Pfeffermühle aus Holz in Form eines Spindelläutewerkes – wie es früher in jedem Bahnhof zu finden war – ist wieder erhältlich. Die aktuelle zweite Auflage profitiert von einem neuen, etwas gröberen Mahlwerk. Die 35 cm hohe Pfeffermühle steht im Internet- Shop zum Verkauf.

Mehr zum Thema:

Newsletter April 2008 Club 1889

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar