Bauma: Bahnverkehr nach Verkehrsunfall vorübergehend unterbrochen

Bei einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen ist am Donnerstagabend (05.06.2008) in Saland (Gemeindegebiet Bauma) eine Autolenkerin leicht verletzt worden. Wegen diesem Verkehrsunfall war der Bahnverkehr zwischen Wila und Bauma für eineinviertel Stunden unterbrochen.

Bei einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen ist am Donnerstagabend (05.06.2008) in Saland (Gemeindegebiet Bauma) eine Autolenkerin leicht verletzt worden. Wegen diesem Verkehrsunfall war der Bahnverkehr zwischen Wila und Bauma für eineinviertel Stunden unterbrochen.

Ein 24-jähriger Mann hielt sein Auto zwischen Dillhaus und Saland an der Bushaltestelle neben der Tösstalstrasse an. Als er kurz nach 20.30 Uhr wieder in die Fahrbahn einbog, übersah er das korrekt von hinten kommende Fahrzeug einer 37-jährigen Lenkerin. Dabei kam es zu einer Streifkollision, wodurch das korrekt fahrende Auto über das Bahntrassee geschleudert wurde und dort zum Stillstand kam. Die Lenkerin erlitt leichte Verletzungen und musste mit der Sanität ins Spital gebracht werden. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Bei ihm wurde eine Blutprobe angeordnet.

Wegen dem Unfall blieb die Bahnstrecke zwischen Wila und Bauma für eineinviertel Stunden gesperrt. Während dieser Zeit waren Busse im Einsatz.

Größere Kartenansicht

Kantonspolizei Zürich

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar