„Fussballfans“ beschädigen in Zürich 9er-Tram

Am 10. Juni 08, kurz nach 20.00 Uhr, bestieg eine Gruppe von jungen Erwachsenen am Bellevue ein VBZ-Tram der Linie 9 in Richtung Heuried. Nach kurzer Zeit randalierten die Jugendlichen und zertrümmerten eine Scheibe.

Am 10. Juni 08, kurz nach 20.00 Uhr, bestieg eine Gruppe von jungen Erwachsenen am Bellevue ein VBZ-Tram der Linie 9 in Richtung Heuried. Nach kurzer Zeit randalierten die Jugendlichen und zertrümmerten eine Scheibe.

Der Wagenführer alarmierte unverzüglich die Stadtpolizei Zürich, welche am Paradeplatz drei mutmassliche alkoholisierte Täter festnehmen konnte. Es handelt sich um Spanier im Alter von 18, 19 und 20 Jahren mit Wohnsitz in der Stadt Zürich. Sie wurden nach ersten polizeilichen Befragungen wieder entlassen.

Gegen sie wurde für die Euro-Spiele ein sofort gültiges Rayonverbot für die Fanzone, die Fanmeile und den Hauptbahnhof ausgesprochen. Das Verbot gilt ebenso für den Stadionbereich Letzigrund für die beiden ausstehenden Eurospiele. Das Rayonverbot beginnt jeweils sechs Stunden vor den Spielen und endet sechs Stunden nach den Spielen. Zudem gilt für die drei Festgenommenen ein sofortiges sieben Monate gültiges Rayonverbot (Stadion Letzigrund und Hauptbahnhof) für Heimspiele der Zürcher Fussballvereine.

Größere Kartenansicht

Stadtpolizei Zürich

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar