Riedholz: Auf Gleis der ASM gelandet

Am Dienstagabend (10.06.08) um 20.10 Uhr war ein Automobilist auf der Baselstrasse in Riedholz in Richtung Flumenthal unterwegs. Auf Höhe der 50er-Tafel zog der Mann unvermittelt die Handbremse, offenbar weil er mit seiner Beifahrerin einen verbalen Streit hatte. Das Heck des «Nissan» brach danach nach links aus, worauf das Auto auf die rechte Seite befördert wurde und in der Folge teils auf dem Randstein, teils auf den Bahngeleisen des «Bipperlisi» zum Stillstand kam.

Am Dienstagabend (10.06.08) um 20.10 Uhr war ein Automobilist auf der Baselstrasse in Riedholz in Richtung Flumenthal unterwegs. Auf Höhe der 50er-Tafel zog der Mann unvermittelt die Handbremse, offenbar weil er mit seiner Beifahrerin einen verbalen Streit hatte. Das Heck des «Nissan» brach danach nach links aus, worauf das Auto auf die rechte Seite befördert wurde und in der Folge teils auf dem Randstein, teils auf den Bahngeleisen des «Bipperlisi» zum Stillstand kam.

Durch einen vorbeifahrenden Lastwagen konnte der Wagen ab den Gleisen gezogen werden. Eine Polizeipatrouille führte mit dem Verunfallten einen Atemlufttest durch, welcher positiv ausfiel. Die Fahrerlaubnis wurde dem 32-jährigen auf der Stelle entzogen. Am Auto entstand Sachschaden von gegen 1000 Franken.

Medienmitteilung Polizei Kanton Solothurn

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar