Muttenz: Kollision zwischen Lokomotive und Auto fordert Leichtverletzte

Am Montag, 16. Juni 2008, um 20.30 Uhr, ereignete sich auf einem unbewachten Bahnübergang in Muttenz BL eine Kollision zwischen einer Lokomotive der SBB Cargo und einem Auto, bei welcher eine Person leicht verletzt wurde.

Am Montag, 16. Juni 2008, um 20.30 Uhr, ereignete sich auf einem unbewachten Bahnübergang in Muttenz BL eine Kollision zwischen einer Lokomotive der SBB Cargo und einem Auto, bei welcher eine Person leicht verletzt wurde.

Der 59-jährige Lenker eines in den Niederlanden immatrikulierten Personenwagens fuhr – auf der mit einem Fahrverbot belegten Strasse – vom Birsfelderhafen in Richtung Muttenz. Bei einem unbewachten Bahnübergang übersah der Fahrzeuglenker offensichtlich eine in Richtung Auhafen fahrende Zugkomposition, welche aus zwei Lokomotiven und zwanzig leeren Kesselwagen bestand. Trotz Warnsignalen und einer Schnellbremsung durch den Lokführer kollidierte die Lokomotive heftig mit dem Heck des Personenwagens.

Die Fahrzeuginsassen hatten Glück im Unglück. Die Beifahrerin zog sich lediglich eine kleine Verletzung am Unterarm zu. Am Personenwagen entstand erheblicher Sachschaden. Die Lokomotive wurde nur geringfügig beschädigt. Der betreffende Streckenabschnitt musste für rund zwei Stunden für jeglichen Zugsverkehr gesperrt werden. Im Einsatz standen folgende Einsatzkräfte: Betriebswehr und Fahrdienst der SBB (5 Personen / 4 Fahrzeuge), die Polizei Basel-Landschaft (4 Personen / 2 Fahrzeuge) sowie ein Abschleppunternehmen (2 Personen / 2 Fahrzeuge).

Polizei BL

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar