Eröffnung der Lok-Remise 1 in Uster – DVZO-Dampfzüge Uster-Wetzikon

Am Wochenende 26./27. April 08 wurde in Uster die renovierte, historische Lok-Remise 1 eingeweiht. Aus diesem Anlass führte der Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland DVZO öffentliche Dampfzüge zwischen Uster und Wetzikon.

Von: S. Hartmeier / E. Schneider / G. Trüb
Fotogalerie
Am Wochenende 26./27. April 08 wurde in Uster die renovierte, historische Lok-Remise 1 der Genossenschaft Lok-Remise Uster eingeweiht. Aus diesem Anlass führte der Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland DVZO öffentliche Dampfzüge zwischen Uster und Wetzikon.

Zum Einsatz kam, je nach Zug, die DVZO-Dampflok E 3/3 10 oder E 3/3 Nr. 4 “SCHWYZ”.

In Uster wurden Führungen durch die Lok-Remise angeboten – sie dient dem DVZO auch als Winterquartier und Werkstatt. Weiter konnte eine Modelleisenbahn und das Anheizen der Dampflokomotiven bestaunt werden. Ausstellungen der Künstlergruppe Uster und von historischen Velos, sowie eine Festwirtschaft ergänzten das Programm.

Die Lok-Remise Uster wurde im Jahre 1856 von der damaligen „Glatthalbahn“ erbaut, sie betrieb die Strecke von Wallisellen nach Uster. Uster war damals die vorläufige Endstation des neuen Verkehrsmittels Eisenbahn. Bereits 1859 wurde die Bahnlinie bis Rapperswil verlängert, dadurch verlor die Lok-Remise Uster, kaum erbaut, ihre Funktion. Sie wurde deshalb bereits im Jahre 1861 verkauft und als Giesserei benutzt. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass die Lok-Remise Uster nicht den moderneren Bedürfnissen der sich rasant entwickelnden Eisenbahn angepasst wurde.
1979 wurde von der kantonalen Denkmalpflege das massgebliche Gutachten über die denkmalpflegerische Bedeutung erstellt. Es handelt sich um die älteste noch erhaltene Kreissegment-Lokomotiv-Remise der Schweiz. Als im Jahre 1984 die Gebäulichkeiten durch ein Bauvorhaben bedroht wurden, stellte die kantonale Baudirektion die ganze Gebäudegruppe unter Denkmalschutz und der Kanton kaufte das ganze Ensemble.
Webseite Lok-Remise Uster

Personalschulung auf der E 3/3 Nr. 4 “SCHWYZ”
Am Samstag 19.4.08 wurde mit und auf der DVZO E 3/3 Nr. 4 “SCHWYZ” ein Personalschulungs-Tag für die Fahrdienstleiter Bäretswil, das Barrieren- und Sicherungspersonal sowie einige Lokführer und Heizer durchgeführt.

Die Dampflok wurde Ende letzten Jahres vom DVZO übernommen und machte Anfang Januar 08 erste Lastfahrten zwischen Bauma, Bäretswil und Hinwil.

Die Dampflok E 3/3 Nr.4 SCHWYZ wurde 1887 für die Wädenswil-Einsiedeln-Bahn gebaut, dann war sie bis 1941 bei der Südostbahn, schliesslich als Werklok bei der Chemie Uetikon bis 1965. Von 1965 bis 1996 war sie als Denkmal beim Bahnhof Wädenswil aufgestellt, danach in Uster, Olten und Balsthal in Revision.

DVZO-Dampfzug in der Ostschweiz
Am 2. Juni war ein DVZO-Dampfzug mit der E 3/3 8518, drei Wagen und dem Tm 92 „Giraff“ Richtung Stammheim unterwegs.


Mehr zum Thema:

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar