Roll Out des ersten „The Flying Dutchman“ für Veolia

VEOLIA Transport und die Stadler Rail Group feierten am 25. Juni 08 gemeinsam den Roll Out des ersten elektrischen Gelenktriebwagens (EMU-GTW) „The Flying Dutchman“ in Bussnang. Die VEOLIA Transport hat am 9. Februar 2007 bei Stadler 8 EMU-GTW im Wert von EURO 29 Millionen bestellt. Die Fahrzeuge kommen auf der Strecke Maastricht – Kerkrade zum Einsatz.

VEOLIA Transport und die Stadler Rail Group feierten am 25. Juni 08 gemeinsam den Roll Out des ersten elektrischen Gelenktriebwagens (EMU-GTW) „The Flying Dutchman“ in Bussnang. Die VEOLIA Transport hat am 9. Februar 2007 bei Stadler 8 EMU-GTW im Wert von EURO 29 Millionen bestellt. Die Fahrzeuge kommen auf der Strecke Maastricht – Kerkrade zum Einsatz.

Eine neue EMU-GTW Generation: VEOLIA Transport hat Anfang letzten Jahres bei Stadler fünf 2-teilige EMU-GTW 2/6 und drei 3-teilige EMU-GTW 2/8 bestellt, dies nachdem VEOLIA bereits 2006 insgesamt 16 diesel-elektrische GTW (DMU-GTW) von Stadler gekauft hatte. Ein gemischter Traktionsbetrieb der EMU-GTW und der DMU-GTW ist möglich. Beim Betrieb und Unterhalt können Synergien zwischen EMU und DMU ausgeschöpft werden.

Christian König, Sales Director Schweiz & Niederlande der Stadler Rail Group, freut sich über die erfolgreiche Abwicklung: „Wir sind stolz, dass wir für VEOLIA erneut innert nur 17 Monaten ein neues Fahrzeug herstellen und damit die Leistungsfähigkeit von Stadler unter Beweis stellen konnten.“ Herr Frank van Setten, Direktor von VEOLIA Transport: „Wir freuen uns, dass wir innert kurzer Zeit bereits die zweite Fahrzeugfamilie von Stadler in Betrieb nehmen können. Die DMU-GTW, die seit Dezember 2007 auf der Maaslijn in Einsatz sind, haben insgesamt schon 2 Millionen Kilometer zurückgelegt und sind bei Fahrgästen und Lokführern gleichermassen beliebt. Die Zusammenarbeit mit Stadler erfolgte in allen Belangen des Projektes zu unserer vollen Zufriedenheit.“

Bei den von VEOLIA Transport bestellten Triebzügen handelt es sich um die vierte GTW Generation, welche die neue, in den Niederlanden bereits geltende Crashnorm (EN 15227) für Regionalfahrzeuge der EU erfüllt.

Merkmale der Fahrzeuge:
Die 3-teiligen Triebzüge verfügen über 192 Sitzplätze und die 2-teiligen über 123 Sitzplätze. Die gesamte Flotte ist einheitlich gemäss modernem VEOLIA-Design gestaltet. Alle Züge sind für behinderte Fahrgäste zugänglich und mit einem Videoüberwachungssystem in jedem Fahrgastabteil, einem geschlossenen WC-System, einem Informationssystem mit Flachbildschirmen, zwei Rollstuhlabteilen und einem Bereich für sechs Fahrräder ausgestattet. Darüber hinaus verfügen die Abteile der 1. Klasse über 220-Volt Anschlüsse. Mit diesem Auftrag konnte Stadler bereits die zweite Bestellung für VEOLIA Transport und insgesamt die vierte für die Niederlande abwickeln.


Mehr zum Thema:

  • VEOLIA Transport befördert weltweit mehr als 2 Milliarden Fahrgäste pro Jahr. Das Unternehmen betreibt über 30’800 Busse und Züge und beschäftigt insgesamt fast 82`000 Angestellte in 27 Ländern bei einem Gesamtumsatz von rund EURO 5 Milliarden (2006). VEOLIA Transport ist ein Tochterunternehmen von VEOLIA Environnement, einem führenden internationalen Anbieter von Umweltdiensten, der in allen Kontinenten tätig ist.

Medienmitteilung STADLER / VEOLIA

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar