RailOpt übernimmt komplexe Arbeitszeitregeln für SOB

Seit dem Jahr 2005 arbeitet die Schweizerische Südostbahn (SOB) mit der Software RailOpt® der Qnamic AG. Seit kurzem sind nun auch die von SOB definierten Arbeitszeitregeln vollständig in RailOpt integriert. Dadurch ist es nicht nur möglich, harte Verstösse gegen das Arbeitszeitgesetz rechtzeitig festzustellen (wie z. B. ein Nichteinhalten der Pausenzeit), sondern mit RailOpt sind auch längerfristige Durchschnittsberechnungen grafisch darstellbar. Damit hat der Disponent der SOB ein sehr gutes Arbeitsmittel, das ihn immer rechtzeitig auf mögliche Problemstellungen aufmerksam macht.

Seit dem Jahr 2005 arbeitet die Schweizerische Südostbahn (SOB) mit der Software RailOpt® der Qnamic AG. Seit kurzem sind nun auch die von SOB definierten Arbeitszeitregeln vollständig in RailOpt integriert. Dadurch ist es nicht nur möglich, harte Verstösse gegen das Arbeitszeitgesetz rechtzeitig festzustellen (wie z. B. ein Nichteinhalten der Pausenzeit), sondern mit RailOpt sind auch längerfristige Durchschnittsberechnungen grafisch darstellbar. Damit hat der Disponent der SOB ein sehr gutes Arbeitsmittel, das ihn immer rechtzeitig auf mögliche Problemstellungen aufmerksam macht.

Durch die Liberalisierung im Eisenbahnmarkt hat die Thematik der Arbeitszeitregeln in den letzten Jahren laufend an Bedeutung gewonnen und die Disponenten der SOB wurden zu diesem Thema systematisch weitergebildet. Dennoch war es auf Grund der Komplexität der Regeln und den davon betroffenen grossen Anzahl Mitarbeitenden bisher noch nie möglich, alle Regeln fortlaufend und auf jeden Tag bezogen zu berechnen. Es bestand also immer ein gewisses Risiko von unbewussten Regelverstössen.

Durch die Erweiterung von RailOpt hat SOB nun eine optimale Lösung, die den Disponenten mit wenigen Mausklicks umfassend über die kritischen Grenzen der Arbeitszeitregeln sowie über die Problemstellungen informiert. Und dies bereits bei der Planung.

„Ich bin überzeugt, dass die SOB mit der vorliegenden Lösung durch RailOpt die Qualität der Planung massiv anheben konnte. „, Urs Oberholzer, Projektleiter RailOpt SOB.

News Qnamic

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar