Wynental- und Suhrentalbahn mit mehr Reisenden und Gewinn im Geschäftsjahr 2007

AAR bus+bahn, Wynental- und Suhrentalbahn konnte an der Generalversammlung vom 27. Juni
2008 positive Zahlen kommunizieren. Der bereits gute Vorjahresabschluss konnte wiederum
gesteigert werden. Im 2007 kann ein positiver Unternehmungserfolg von 768’000 Franken
ausgewiesen werden. Die Anzahl Reisenden stieg um + 5 % auf 4.9 Millionen. Im Güterverkehr
resultierte eine Steigerung der beförderten Menge auf 33’206 Tonnen (+ 6,8 %).

Geschäftsbericht 2007 (PDF-File)
AAR bus+bahn, Wynental- und Suhrentalbahn konnte an der Generalversammlung vom 27. Juni 2008 positive Zahlen kommunizieren. Der bereits gute Vorjahresabschluss konnte wiederum gesteigert werden. Im 2007 kann ein positiver Unternehmungserfolg von 768’000 Franken ausgewiesen werden. Die Anzahl Reisenden stieg um + 5 % auf 4.9 Millionen. Im Güterverkehr resultierte eine Steigerung der beförderten Menge auf 33’206 Tonnen (+ 6,8 %).

An der Generalversammlung von AAR bus+bahn, Wynental- und Suhrentalbahn konnten Verwaltungsratspräsident Martin Heiz und Direktor Mathias Grünenfelder von positiven Ergebnissen berichten. Sie präsentierten das beste Unternehmungsergebnis seit Bestehen der Wynental- und Suhrentalbahn. Der positive Unternehmungserfolg beträgt 768’000 Franken. Die Nachfrage stieg sowohl bei Personenverkehr (+ 5 %) als auch beim Güterverkehr (+ 6,8 %). Daraus resultierte eine Steigerung des Verkehrsertrages um 4,8 % auf 6,7 Millionen Franken. „Wir dürfen stolz sein auf diese Ergebnisse“, erläutert Mathias Grünenfelder, Direktor von AAR bus+bahn, „erreichten wir doch diese Ertragssteigerung ohne jegliche Tariferhöhung“.

Investitionen Anlagen
Im 2007 konnten verschiedene Investitionsvorhaben zur Ausführungsreife gebracht werden. So begannen zwischenzeitlich bereits die Bauarbeiten der Eigentrassierung Aarau – Buchs – Suhr und der Bau des Werkgebäudes in Gränichen. Ebenfalls vor der Realisierung sind die Verbesserung der Publikums- und Gleisanlagen in Aarau, die Beschaffung von neuen Billettautomaten und letztlich der Neubau des Direktionsgebäudes in Aarau. Verwaltungsratspräsident Martin Heiz und Direktor Mathias Grünenfelder betonen einstimmig: „Diese Investitionen schaffen Arbeitsplätze für die Region und sind auch ein Bekenntnis zum öffentlichen Verkehr in die Regionen“. Ebenfalls wurde die Sanierung von weiteren Bahnübergängen vorangetrieben.

Investitionen Rollmaterial
Zurzeit läuft die Umsetzung des Rollmaterialkonzeptes auf Hochtouren. Mitte 2007 konnte der erste – in
Eigenregie – umgebaute Triebwagen dem Betrieb übergeben werden. Zusammen mit den ab Herbst 2008
abzuliefernden neuen Stadler-Steuerwagen werden diese modernisierten Pendelzüge die Hälfte der Fahrzeugflotte ausmachen. Mathias Grünenfelder erklärt: „Es ist ein zentrales Anliegen, den Kundenservice und den Komfort stetig zu verbessern“. „Es verlangt eine vernetzte Produktionsplanung“, erklärt Grünenfelder weiter, „und es ist eine Herausforderung, mit dem zurzeit verfügbaren Rollmaterial die steigende Nachfrage zu befördern“.

Kundenzufriedenheit
Ende 2007 führte der Kanton Aargau flächendeckend eine Kundenzufriedenheits-Umfrage bei allen
öffentlichen Verkehrsunternehmen durch. Die Generalversammlung nahm zur Kenntnis, dass die
Bewertung bei der Wynental- und Suhrentalbahn gegenüber 2004 etwas schlechter ausgefallen ist. Es hat sich jedoch gezeigt, dass die seit 2004 eingeleiteten Massnahmen positiv bewertet wurden. AAR bus+bahn bestätigt, dass sie – auch im Rahmen des Qualitäts-Gütesiegel des Schweiz Tourismus – der
Kundenzufriedenheit weiterhin höchste Priorität geben. Auch mit der Umsetzung der Investitionen sind
Verbesserungsmassnahmen eingeleitet worden.

Ersatzwahl
Anstelle des zurücktretenden Verwaltungsrates Herr Jakob Faes wird neu Herr Urs Lehner,
Gemeindeammann von Teufenthal in den Verwaltungsrat gewählt. Die geleisteten Dienste von Herr Faes
zum Wohle der Unternehmung wurden seitens des Verwaltungsrates und der Direktion herzlich verdankt.


Mehr zum Thema:

MEDIENMITTEILUNG AAR bus+bahn

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar