VBZ-Tramzüge übersehen: Zwei Unfälle an einem Tag fordern eine Verletzte und ein Todesopfer

Am Freitagabend, 4. Juli 2008 forderten zwei Verkehrsunfälle in der Zürcher-Innenstadt und in Zürich-Schwamendingen einen schwerverletzten Fussgänger und eine verletzte Automobilistin.

Am Freitagabend, 4. Juli 2008 forderten zwei Verkehrsunfälle mit Beteiligung von VBZ-Fahrzeugen in der Zürcher-Innenstadt und in Zürich-Schwamendingen einen schwerverletzten Fussgänger und eine verletzte Automobilistin.

Kurz nach 17.00 Uhr kam es bei der Verzweigung Bahnhofstrasse/Bahnhofplatz zu einer Kollision zwischen einem Tram 2000 der Linie 7 und einem 83-jährigen Mann. Das Tram fuhr von der Haltestelle Bahnhofstrasse her in Richtung Bahnhofplatz. Höhe Bahnhofstrasse 108 wollte offenbar ein älterer Mann mit einem Gehstock die Bahnhofstrasse noch vor dem herannahenden Tram überqueren. Trotz akustischer Warnung und sofort eingeleiteter Schnellbremsung wurde der Mann vom Tram erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei zog sich der Rentner schwere Kopf- und Brustverletzungen zu. Er wurde durch die Sanität von Schutz & Rettung in Spitalpflege gebracht. Sein Zustand war kritisch, er ist am nächsten Tag im Spital seinen Verletzungen erlegen.

Rund zwei Stunden später lenkte eine 34-jährige Automobilistin ihr Fahrzeug auf der Schaffhauserstrasse in Richtung stadtauswärts. Auf der Höhe Hirschgartnerweg wendete sie auf dem Tramtrassee, übersah ein ebenfalls stadtauswärtsfahrendes COBRA-Tram der Linie 14 und wurde von diesem erfasst. Bei dem Unfall wurde die Lenkerin im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr von Schutz & Rettung befreit werden. Sie zog sich beim Unfall ein Nackenverletzungen und Prellungen zu und musste ins Spital gebracht werden. Das Auto wurde stark, das COBRA-Tram im Frontbereich beschädigt.

Größere Kartenansicht


Mehr zum Thema:

Stadtpolizei Zürich / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar