Zentralbahn nimmt neue Melchaabrücke in Betrieb

Die Zentralbahn nimmt am 11. Juli, nach knapp acht-monatiger Bauzeit, die neue Melchaabrücke in
Betrieb. Diese ersetzt die alte Brücke, welche 2005 bei einem Unwetter zerstört wurde. Die Baukosten beliefen sich auf rund zwei Mio. Franken.

Die Zentralbahn nimmt am 11. Juli, nach knapp acht-monatiger Bauzeit, die neue Melchaabrücke in Betrieb. Diese ersetzt die alte Brücke, welche 2005 bei einem Unwetter zerstört wurde. Die Baukosten beliefen sich auf rund zwei Mio. Franken.

Nach knapp acht Monaten Bauzeit nimmt die Zentralbahn am 11. Juli 2008 die neue Melchaabrücke in Betrieb. Die Betonverbundbrücke weist eine Spannweite von 46 Metern auf und hat eine maximale Höhe von 4.5 Metern. «Der einfache und elegante Brückenbau überzeugt durch seine Leichtigkeit», meint Martin Röthlisberger, Leiter Infrastruktur der Zentralbahn. Er ist gleichzeitig Initiant und Mitgestalter der neuen Brücke. In deren Bau investierte die Zentralbahn rund 2 Mio. Franken. Die vorherige, alte Stahlbrücke aus dem Jahre 1933 wurde 2005 bei einem Unwetter komplett zerstört. Die Züge wurden deshalb zwischenzeitlich über eine provisorische Brücke geleitet.

Größere Kartenansicht

Medienmitteilung zb Zentralbahn AG

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar