Zwei schwere Unfälle mit Trams in Basel

Am Donnerstag ereigneten sich etwa zur gleichen Zeit zwei grösser Unfälle mit Trambeteiligung. Dabei entstand hoher Sachschaden.

Am Donnerstag ereigneten sich in Basel etwa zur gleichen Zeit zwei grösser Unfälle mit Trambeteiligung. Dabei entstand hoher Sachschaden.

Am Donnerstagmorgen, 10. Juli 08, um zirka 7.10 Uhr, fuhr ein BLT-Tramzug der Linie 11 die Elässerstrasse stadtauswärts in Richtung St. Louis Grenze. Auf der Höhe der Einfahrt des COOP-Areals kam es mit einem abbiegenden Anhängerzug zu einer heftigen Kollision, wo der Tramzug auf den Anhänger auffuhr. Durch viel Glück wurde niemand verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von zirka 30’000 Franken.

Um zirka 7.13 Uhr, fuhr ein anderer BLT-Tramzug die Münchensteinerstrasse stadtauswärts in Richtung Brüglingerstrasse. Nachdem dieser die Haltestelle Dreispitz bedient hatte, fuhr er weiter und beabsichtigte das Verzweigungsgebiet Brüglingerstrasse zu überqueren. Dabei kam es mit einem Personenwagen zu einer heftigen Streifkollision, welcher von der Münchensteinerstrasse linksabbiegend in Richtung Brüglingerstrasse abbog. Auch hier gab es zum Glück keine Verletzte. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 15’000 Franken.

Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen, sucht die Polizei Zeugen, welche zum Unfallzeitpunkt Angaben zum Stand der Ampeln machen können: Telefon 061 699 12 12 oder über KapoVrk.VLZ@sid.bs.ch zu melden.

Größere Kartenansicht

Kapo BS

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar