Beim Bahnhof Luzern: Bei Streit Messer eingesetzt und zwei Personen verletzt

Am Mittwochabend, 9. Juli 2008, kam es beim Bahnhof Luzern zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Im Verlaufe der Auseinandersetzung verletzte ein 23-jähriger Mann zwei Personen mit einem Taschenmesser. Der mutmassliche Täter konnte noch in der gleichen Nacht festgenommen werden. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern.

Am Mittwochabend, 9. Juli 2008, kam es beim Bahnhof Luzern zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Im Verlaufe der Auseinandersetzung verletzte ein 23-jähriger Mann zwei Personen mit einem Taschenmesser. Der mutmassliche Täter konnte noch in der gleichen Nacht festgenommen werden. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern.

Am Mittwochabend, um ca. 21.15 Uhr, kam es beim Bahnhof Luzern zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Im Verlaufe dieses Streites stach ein 23-jähriger Schweizer mit einem Taschenmesser zu. Ein 16-jähriger Serbe wurde in der Bauchgegend mittelschwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst 144 in Luzern Kantonspital gebracht werden. Ein 16-jähriger Somalier erlitt eine leichte Schnittverletzung, welche ambulant behandelt wurde. Der mutmassliche Täter konnte aufgrund eines Hinweises noch in der gleichen Nacht festgenommen werden. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Das Motiv für die Tat ist noch unklar und ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern Stadt.

Medienmitteilung Kantonspolizei Luzern

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar