Bombardier Transportation Schweiz ernennt Mathias Tromp zu neuem Mitglied des Verwaltungsrates – Der Technologiekonzern freut sich über den Zuwachs an der Schweizer Unternehmensspitze

Im Rahmen einer ausserordentlichen Generalversammlung hat der Verwaltungsrat von Bombardier Transportation Schweiz Mathias Tromp als Mitglied des Verwaltungsrates gewählt. Mathias Tromp hatte auf Ende Juni 2008 sein Amt als Vorsitzender bei der BLS AG abgegeben, um neue Herausforderungen anzunehmen.

Im Rahmen einer ausserordentlichen Generalversammlung hat der Verwaltungsrat von Bombardier Transportation Schweiz Mathias Tromp als Mitglied des Verwaltungsrates gewählt. Mathias Tromp hatte auf Ende Juni 2008 sein Amt als Vorsitzender bei der BLS AG abgegeben, um neue Herausforderungen anzunehmen.

„Es freut mich sehr, dass Mathias Tromp sich zu diesem Schritt entschieden hat“ kommentiert Alfred Ruckstuhl, Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer Bombardier Transportation Schweiz. „Mit seinem breiten Fundus an Erfahrungen im Eisenbahngeschäft und seinem Beziehungsnetz wird Mathias Tromp einen entscheidenden Beitrag zur weiteren Entwicklung unseres Unternehmens leisten.“

„Die Zusammenarbeit mit Bombardier – bisher als Kunde – war schon seit Jahren eine sehr angenehme und ich freue mich auf die neuen Aufgaben als Mitglied der Verwaltungsrates. Neu stehe ich auf der anderen Seite und ich bin überzeugt, dass es eine besondere Erfahrung wird“ fügt Mathias Tromp hinzu. „Bombardier nutzt die Chancen am Schweizer Markt als Schweizer Firma mit internationalem Netzwerk.“

Mathias Tromp war seit 1987 Mitglied der Geschäftsleitung der BLS AG, seit 1999 bis Ende Juni 2008 als Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Langjährige Geschäftsbeziehung
Die BLS AG ist einer der wichtigsten Kunden von Bombardier in der Schweiz. Die BLS Cargo fährt ihre Güter mit Lokomotiven aus dem Hause Bombardier quer durch die Schweiz und über die Grenzen hinaus durch Europa. Für den Personenverkehr sind bei der BLS die Niederflur-Nahverkehrszüge NINA in der Region Bern im Einsatz, sowie auch die Passagierwagen JUMBO, und seit diesem Jahr die RegioExpress Züge „Lötschberger“ für den Einsatz im Simmental und über den Lötschberg. Die erste von 13 Zugskompositionen der Serie Lötschberger wurde am 21. Mai der Öffentlichkeit vorgestellt. Die neuen Züge werden ab Mitte Jahr nach und nach fahrplanmässig eingesetzt. Die BLS löst zudem in diesen Monaten eine Option von weiteren acht Lötschberger-Kompositionen ein, die ab 2010 ausgeliefert werden. In den Jahren 2008 und 2009 steht die Auslieferung von 10 Mehrsystem-Güterzuglokomotiven der Baureihe TRAXX bevor.


Mehr zum Thema:

  • Zu Bombardier Transportation Schweiz
    Bombardier Transportation entwickelt und fertigt in der Schweiz Nah- und Regionalverkehrszüge sowie Stadt- und Strassenbahnen. Ausserdem ist in der Schweiz der weltweite Konzernhauptsitz für die Entwicklung, das Engineering und die Projektleitung für die Produktion elektrischer Lokomotiven sowie von Antriebs- und Steuerungstechnik für Lokomotiven und Hochgeschwindigkeitszüge angesiedelt. Darüber hinaus bietet das Unternehmen umfassende Service- und Instandhaltungsleistungen für Bahnbetreiber. Bombardier Transportation beschäftigt in der Schweiz rund 750 Mitarbeitende.

MEDIENMITTEILUNG BOMBARDIER

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar