ICE-Zug wurde auf den Namen Schaffhausen getauft

Seit dem 10. Juli 08 verkehrt zwischen Zürich – Schaffhausen und Stuttgart ein ICE-T mit dem Namen Schaffhausen. Vertreter der SBB, der DB, des Kantons und der Stadt Schaffhausen haben einen ICE-Zug auf den Namen Schaffhausen getauft.

Seit dem 10. Juli 08 verkehrt ein ICE 3 mit dem Namen Schaffhausen. Vertreter der SBB, der DB, des Kantons und der Stadt Schaffhausen haben den ICE 3 mit der Triebzugnummer Tz323 auf den Namen Schaffhausen getauft.

Laut Regierungsrat Reto Dubach ist die Taufe von grosser Bedeutung, da so der Name Schaffhausen über die Grenze getragen wird. Im Gespräch mit Radio Munot sagte Dubach aber auch, dass der Halbstundentakt nach Zürich ein schöneres Geschenk wäre. Zudem haben die ICE-Züge der Verbindung Zürich – Schaffhausen – Stuttgart laut Dubach im Durchschnitt sechs Minuten Verspätung. Dubach hofft, dass dieses Problem möglichst schnell behoben werden kann. Seit zwei Jahren gibt es täglich sieben Verbindungen zwischen Schaffhausen und Stuttgart. Jährlich nutzen 600 000 Passagiere diese Verbindung.

Der nun getaufte Zug wird nur im innerdeutschen Verkehr eingesetzt und gelangt nur bei einer Fahrt nach Basel SBB kurzzeitig auf Schweizer Staatsgebiet.

Korrigenda: Zuerst wurde gemeldet, dass es sich beim getauften Zug um einen ICE-T handelte.

News schaffhausen.ch / Sandro Hartmeier / Wolfgang Hentschel

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar