SIEMENS: Typenzulassung für Trainguard® 200 mit Paket CH erhalten

Damit der Hochgeschwindigkeitszug ICE1 der Deutschen Bahn AG (DB AG) die Mehrstromlokomotive Re 485 der BLS Cargo, die Lösch- und Rettungszüge der BLS- und SBB-Infrastruktur am Lötschbergbasistunnel überhaupt unter ETCS (European Train Control System) fahren können, wurde das ETCS-Basissystem Trainguard 200 von SIEMENS für den Einsatz in der Schweiz erweitert.

Damit der Hochgeschwindigkeitszug ICE1 der Deutschen Bahn AG (DB AG) die Mehrstromlokomotive Re 485 der BLS Cargo, die Lösch- und Rettungszüge der BLS- und SBB-Infrastruktur am Lötschbergbasistunnel überhaupt unter ETCS (European Train Control System) fahren können, wurde das ETCS-Basissystem Trainguard 200 von SIEMENS für den Einsatz in der Schweiz erweitert.

Die Anpassungen berücksichtigen die erhöhten Sicherheitsanforderungen für den Lötschbergbasistunnel. Dies sind z.B. das mit Führerstandssignalisierung mögliche Rückwärtsfahren im Tunnel, aber auch die Einhaltung der Schweizer Bahnnormen. Die Anpassentwicklung der Hard- und Software erfolgte im Auftrag der SBB und läuft unter dem Projektnamen «Paket CH».

Der Typenzulassung ging die Erteilung einer Einsatzbewilligung für das modifizierte Trainguard 200 voraus. Dank grossem Engagement seitens der SBB AG, der DB AG, des Bundesamts für Verkehr (BAV) und Siemens, erteilte das BAV am 27. Juni 2008 die Typenzulassung. Damit wurde der Grundstein für die einfache Ausrüstung von weiteren Schienenfahrzeugen mit den ETCS-Fahrzeugausrüstungen von SIEMENS gelegt.

Das Erreichen der vom Kunden geforderten Messgenauigkeit der Odemetrie war die grösste Herausforderung. Diese berechnet, anhand von am Fahrzeug angebrachten Sensoren, die Fahrzeuggeschwindigkeit und den Weg.

Letzte kleine Mängel am System konnten dank konsequent enger Zusammenarbeit mit der SBB und kollegialer Abstimmung mit dem Stammhaus behoben werden.

Da keine Änderungen an Hard- und Software mehr nötig sind, ermöglicht die Typenzulassung einen stark vereinfachten Einsatz des ETCS-Systems bei weiteren Schweizer Projekten. Die Anpassung erfolgt durch Parametrisierung.  Jetzt gilt es, die Anzahl der bis heute in der Schweiz installierten 72 Trainguard 200-Systeme kontinuierlich zu erhöhen.

Newsmeldung SIEMENS

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar