Oberentfelden: Fahrradfahrer nach Kollision mit Zug der AAR verstorben

Auf einem bewachten Bahnübergang erfasste ein Zug der aar bus+bahn einen Fahrradfahrer und schleuderte ihn auf die Strasse. Der 52-jährige Mann verstarb wenig später im Spital.

Auf einem bewachten Bahnübergang erfasste ein Zug der AAR bus+bahn einen Fahrradfahrer und schleuderte ihn auf die Strasse. Der 52-jährige Mann verstarb wenig später im Spital.

Der Fahrradlenker fuhr am Mittwoch, 30. Juli 2008, gegen 16:15 Uhr auf dem Uerkenweg an die Einmündung in die Aarauerstrasse heran. Dabei musste er vorher noch die Bahnlinie der Wynental-/Suhrentalbahn überqueren, welche den Uerkenweg kreuzt. In diesem Moment nahte von rechts eine Zugskomposition, welche in Richtung Aarau fuhr. Diese prallte gegen den Fahrradlenker und schleuderte ihn auf die Strasse.

Eine Ambulanz brachte den 52-jährigen Schweizer ins Kantonsspital Aarau. Dort erlag er kurz darauf seinen schweren Verletzungen.

Der fragliche Bahnübergang ist mit einer Wechselblinkanlage gesichert. Nach ersten Erkenntnissen war diese in Betrieb. Aus welchem Grund der Fahrradlenker die Bahnlinie dennoch überquert hat, ist unklar.

Größere Kartenansicht

Medienmitteilung Kantonspolizei Aargau

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar