Traktor in Gümligen von «Blauem Bähnli» erfasst

Am frühen Mittwochabend ereignete sich in Gümligen eine Kollision zwischen einem Traktor und dem «Blauen Bähnli» – RBS-Linie G. Eine Person wurde leicht verletzt.

pkb. Am frühen Mittwochabend ereignete sich in Gümligen eine Kollision zwischen einem Traktor und dem «Blauen Bähnli» – RBS-Linie G. Eine Person wurde leicht verletzt.

Am Mittwoch, 31. Juli 2008, kurz vor 17:30 Uhr, fuhr ein Traktor mit angehängter Strohballenpresse auf der Worbstrasse von Rüfenacht Richtung Gümligen. Beim unbewachten Bahnübergang, auf der Höhe Klinik Siloah, kollidierte er aus noch unbekannten Gründen mit dem «Blauen Bähnli». Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Traktor auseinander gerissen. Der Traktorfahrer blieb unverletzt, der Wagenführer des «Blauen Bähnli» hingegen erlitt leichte Verletzungen und musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Die RBS-Linie zwischen Bern und Worb blieb während mehreren Stunden gesperrt, ein Busersatz wurde eingerichtet. Ebenso blieb die Worbstrasse für den privaten Verkehr vorübergehend gesperrt.

Größere Kartenansicht

Tramunfälle in Genf und Bern – Behinderungen in Zürich
Am Nachmittag des 30. Juli 08 ereignete sich in Genf eine Kollision zwischen einem Tramzug der tpg-Linie 14 und einem Auto. Beim Unfall im Boulevard James-Fazy wurde eine Person im Auto verletzt und der tpg Cityrunner 877 an der Front stark beschädigt.

Am gleichen Nachmittag wurde an der Haltestelle Bärenplatz ein unaufmerksamer Passant von einem BERNMOBIL-Tram erfasst. «Passiert ist dem Mann nichts», teilte BERNMOBIL mit. Der Tramverkehr musste am Unfallort während 30 Minuten unterbrochen werden.

Schliesslich war am Morgen des 31. Juli, wegen einem Strassenverkehrsunfall, der Goldbrunnenplatz in Zürich längere Zeit für den Trambetrieb der VBZ gesperrt. 

(sg), Medienmitteilung Kantonspolizei Bern / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar