Kabelbrand auf dem Dach eines abgestellten S-Bahn-Zuges – Bahnhof Thun während einer halben Stunde ohne Strom

In der südlichen Abstellgruppe des Bahnhofs Thun ist heute Vormittag nach 9 Uhr auf dem Dach eines leeren S-Bahn-Zuges ein Kabelbrand ausgebrochen. Während des Einsatzes der Feuerwehr musste im ganzen Bahnhof der Strom ausgeschaltet werden, so dass keine Züge verkehren konnten. Seit 10 Uhr läuft der Verkehr wieder.

In der südlichen Abstellgruppe des Bahnhofs Thun ist am Vormittag des 6. August 08, nach 9 Uhr, auf dem Dach eines leeren S-Bahn-Zuges ein Kabelbrand ausgebrochen. Während des Einsatzes der Feuerwehr musste im ganzen Bahnhof der Strom ausgeschaltet werden, so dass keine Züge verkehren konnten. Ab 10 Uhr lief der Verkehr wieder.

Aus bisher nicht geklärten Gründen brach auf dem Dach eines im Bahnhof Thun abgestellten S-Bahn-Zuges des Typs NINA am Morgen des 6. August 08, kurz nach 9 Uhr, ein Brand aus. Er betraf die Kabelverbindung zwischen zwei Fahrzeugteilen. Der Sachschaden ist gering, Personen kamen keine zu Schaden.

Während des Einsatzes der Feuerwehr musste zwischen 09.24 Uhr und 09.55 Uhr der Strom zwischen Uttigen und Gwatt ausgeschaltet werden. Es konnten somit keine Züge verkehren.

Nach dem Einschalten der Fahrleitung normalisierte sich der Verkehr rasch. Die Verspätungen betrugen anfänglich rund eine halben Stunde. Sie reduzierten sich rasch.

Größere Kartenansicht

Medienstelle BLS AG

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar