Oberkulm: Auf Bahngleis der AAR gelandet

Aufgrund stark übersetzter Geschwindigkeit verlor ein 20-jähriger Automobilist innerorts die Herrschaft über sein Auto. Dieses rammte einen Kandelaber und landete folglich auf dem Bahngleis. Der junge Mann wurde leicht verletzt.

Aufgrund stark übersetzter Geschwindigkeit verlor ein 20-jähriger Automobilist innerorts die Herrschaft über sein Auto. Dieses rammte einen Kandelaber und landete folglich auf dem Bahngleis der AAR. Der junge Mann wurde leicht verletzt.

Mit seinem schwarzen VW Golf fuhr der 20-jährige Serbe aus der Region am Mittwoch, 13. August 2008, um 21:50 Uhr von Unterkulm her auf der Hauptstrasse durch das Dorf. Der junge Mann beabsichtigte, nach rechts in die Neudorfstrasse abzubiegen. Bei der Einmündung verlor er die Herrschaft über das Auto und rammte den Beleuchtungskandelaber auf der dortigen Verkehrsinsel. Das Auto muss folglich abgehoben haben und rund zehn Meter durch die Luft geflogen sein. Danach schlug der VW auf dem angrenzenden Geleise der Wynental-/Suhrentalbahn (AAR bus+bahn) auf.

Der nicht angegurtete Lenker zog sich beim Aufprall leichte bis mittelschwere Verletzungen im Gesicht zu. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital Menziken.

Am Auto entstand Totalschaden im Umfang von rund 5’000 Franken. Der Sachschaden am Kandelaber muss auf etwa 5’000 Franken beziffert werden.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Selbstunfall auf eine stark übersetzte Geschwindigkeit zurückzuführen. Die Kantonspolizei nahm dem jungen Mann den Führerausweis auf der Stelle ab. Diesen besitzt er erst seit drei Monaten.

Laut eigenen Aussagen muss der Automobilist zuvor innerorts ein weisses Auto überholt haben, das ebenfalls in Richtung Zetzwil gefahren war. Die Kantonspolizei in Zofingen (Telefon 062 745 11 11) sucht den Lenker dieses Autos sowie weitere Augenzeugen, die Angaben zur Fahrweise des Unfallfahrers machen können.

Größere Kartenansicht

Medienmitteilung Kantonspolizei Aargau

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar