Erfolgreiches WISG-Herbstforum

Mit gegen 80 Gästen – die während des Forums in den Genuss einer Fahrt mit den neusten Bussen der VBSG kamen – war das WISG-Herbstforum erneut sehr gut besucht. Der Anlass war diesmal dem Thema „Attraktive Arbeitgeber – wie binden Unternehmen ihre Mitarbeitenden?“ gewidmet. Dabei stand das Ostwind-Firmenabo im Zentrum.

Folien OSTWIND (PDF-File)
Mit gegen 80 Gästen – die während des Forums in den Genuss einer Fahrt mit den neusten Bussen der VBSG kamen – war das WISG-Herbstforum erneut sehr gut besucht. Der Anlass war diesmal dem Thema „Attraktive Arbeitgeber – wie binden Unternehmen ihre Mitarbeitenden?“ gewidmet. Dabei stand das Ostwind-Firmenabo im Zentrum.

Nach der Begrüssung durch WISG-Präsident Leo Kaufmann und VBSG-Unternehmensleiter Ralf Eigenmann im Depot der VBSG schilderte zunächst Roger Simmen, Leiter HR bei Stadler Bussnang AG, wie sich Personalpolitik in den Dienst der Arbeitgeber-Attraktivität stellen kann. Mit dem neuen Bus ging es dann in den Westen der Stadt zu IKEA, wo von Monika Boppart zunächst das Ostwind-Firmenabo vorgestellt wurde, ehe Sabine Knüppel, HR Managerin bei IKEA, zeigt, dass dieses Firmenabo auch als Personalmarketing-Massnahme ideal einzusetzen ist. Von den 240 Mitarbeitenden am IKEA-Standort St.Gallen nutzen 139 dieses Angebot. Mit dem Ostwind-Firmenabo wird das ÖV-Abonnement einerseits günstiger für die Mitarbeitenden, andererseits wird der Geltungsbereich auf die ganze Ostwind-Region ausgedehnt.

Unter Moderation von WISG-Vorstandsmitglied Priska Ziegler diskutierten anschliessend Ruedi Burger, Leiter Marketing bei Ostwind, und VBSG-Chef Ralf Eigenmann weitere Fragen aus dem Bereich Wirtschaft und Verkehr.


Mehr zum Thema:

News WISG

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar