Unwetter: Gotthard- und RhB-Strecke unterbrochen

Wegen einem Erdrutsch zwischen Lavorgo und Pianotondo war die Gotthardlinie am Sonntag (07.09.08) zwischen Airolo und Biasca für den Bahnverkehr unterbrochen.

Wegen einem Erdrutsch zwischen Lavorgo und Pianotondo war die Gotthardlinie am Sonntag (07.09.08) zwischen Airolo und Biasca für den Bahnverkehr unterbrochen.

Die Züge Airolo – Biasca fielen aus. Es verkehrten Bahnersatzbusse Airolo – Biasca. Reisende von / nach Milano Centrale reisten via Bern – Brig – Domodossola.

Um kurz vor 16 Uhr konnte die Gotthardstrecke, vorerst eingleisig, wieder für den Bahnverkehr geöffnet werden.

RhB-Strecke unterbrochen
Infolge einer durch Hochwasser unterspülten Uferböschung zwischen Trin und Valendas-Sagogn (Linie Chur – Ilanz) war die RhB-Strecke für den Bahnverkehr vom 7. – 9. September 08 unterbrochen.

Für die RE 3- und R 31-Züge verkehrten Bahnersatzbusse Chur – Ilanz. Die Busse Chur – Ilanz hielten nicht in Trin – Versam-Safien – Valendas-Sagogn. Die Anschlüsse Bus/Bahn in Ilanz waren gewährleistet.

Die Glacierexpress-Züge fielen zwischen Disentis/Mustér und Chur aus, die Reisenden mussten auf Ersatzbusse umsteigen.

Die Arbeiten an der unterspülten Uferböschung konnten wie geplant ausgeführt werden. Damit wurde die Bahnstrecke zwischen Chur und Ilanz am Mittwoch 10. September, mit Betriebsbeginn, wieder für den fahrplanmässigen Bahnverkehr freigegeben.

Größere Kartenansicht

SBB Bahnverkehrsinformation / Sandro Hartmeier / News RhB

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar