Würenlos: Brand verwüstete DPZ-Wagen der S6

Ein offenbar herrenloser Koffer geriet unter ungeklärten Gründen in einem Bahnwagen in Brand. Dieser griff auf den Wagen über und verwüstete diesen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100’000 Franken. Verletzt wurde niemand.

Ein offenbar herrenloser Koffer geriet unter ungeklärten Gründen in einem Bahnwagen in Brand. Dieser griff auf den Wagen über und verwüstete diesen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100’000 Franken. Verletzt wurde niemand.

Die S-Bahn-Komposition der SBB mit Fahrziel Uetikon fuhr am Montag, 1. September 2008, um 18:51 Uhr als Zug 18681 am Bahnhof Baden los. Nach einem Zwischenhalt in Wettingen erreichte die S6 gegen 19:00 Uhr den Bahnhof Würenlos. Kurz bevor der Zug anhielt bemerkten die wenigen Fahrgäste im hintersten DPZ-Wagen plötzlich beissenden Rauch. Ein Fahrgast stiess auf der oberen Ebene des Doppelstock-Waggons auf einen brennenden Koffer. Die Fahrgäste verliessen den Wagen rasch und blieben unverletzt.

Mit einem Feuerlöscher versuchte der Lokführer den Brand zu bekämpfen. Wenige Minuten später traf die alarmierte Feuerwehr Würenlos ein und konnte das Feuer löschen. Dieses verwüstete insbesondere ein Sitzabteil, zog aber auch den ganzen Bahnwagen stark in Mitleidenschaft. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100’000 Franken.

Vom Koffer blieben nur noch Überreste zurück. Es handelte sich ursprünglich um einen roten Kunststoff-Koffer der Marke „Hollypack“. Er war ungefähr 50 cm hoch, 40 cm breit und 25 cm tief und mit Rollen versehen. Der Eigentümer des Gepäckstücks ist unbekannt. Die Polizei hofft, dass Überreste einer zum Teil verbrannten Latzschürze weiterhelfen könnten.

Die Brandursache konnte nicht geklärt werden und bis heute gelang es auch nicht, den fraglichen Koffer jemandem zuzuordnen. Im Brandschutt fanden die Brandermittler Rückstände von einer Latzschürze, die sich in diesem Koffer befunden haben muss. Bei dieser Latzschürze handelt es sich um eine dunkelblaue, so genannte Gärtnerschürze, mit aufgesetzten Taschen. Gemäss Herstellerfirma wurde aber die vorgefundene Schürze insofern verändert, dass diese mit verschiedenfarbigen Nähten versehen wurde und zudem gelbe und rote Sterne aufgestickt wurden.Wem gehörte diese spezielle Schürze oder kann Angaben zur Täterschaft machen? Hinweise, die vertraulich behandelt werden, sind an die Kantonspolizei in Baden, Telefon 056 200 11 11, zu richten.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Kantonspolizei von einem Vandalenakt aus. Die Umstände sind allerdings unklar. Möglicherweise hatte eine unbekannte Täterschaft den Koffer von aussen mit einem Feuerzeug in Brand gesteckt.


Mehr zum Thema:

Medienmitteilung Kantonspolizei Aargau / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar