Lokdefekt beim Venice-Simplon-Orient-Express (VSOE) – BLS-Cargo Lok als „Retter in der Not“

Bereits aus Frankreich war der Venice-Simplon-Orient-Express (VSOE) am 26. September 08 über 3 Stunden verspätet und hat den Bahnhof Basel SBB um 7.46 Uhr verlassen. Zwischen Turgi und Baden kam dann auch noch ein Lokdefekt hinzu, welcher weitere 2 Stunden an Zeit kostete.

Von: Marcel Manhart
Bereits aus Frankreich war der Venice-Simplon-Orient-Express (VSOE) am 26. September 08 über 3 Stunden verspätet und hat den Bahnhof Basel SBB um 7.46 Uhr verlassen. Zwischen Turgi und Baden kam dann auch noch ein Lokdefekt hinzu, welcher weitere 2 Stunden an Zeit kostete.

Gezogen wurde der aus 17 Wagen bestehende Zug 13469 von der SBB Re 4/4 II 11317. Nachdem diese zwischen Turgi und Baden „den Geist aufgegeben“ hatte, kam als „Retter in der Not“ die BLS-Cargo-Lok Re 485 012-9 und führte den Zug weiter bis zum Grenzbahnhof in Buchs SG.

Die BLS Cargo Re 485 012-9 war eigentlich als Lokzug 39357 von Basel Bad Rbf in Leerfahrt unterwegs nach Buchs SG um den Güterzug 79357 von Buchs nach Basel zu führen. Dies kam natürlich gerade gelegen und so wurde die BLS-Cargo Lok dann dem Venice-Simplon-Orient-Express vorgespannt. Die Verspätung in Baden war durch diesen Lokdefekt auf über 5 Stunden angewachsen. Die BLS-Cargo Lok führte den Zug anschliessend ohne Probleme nach Buchs SG und konnte dank den Fahrzeitreserven die Verspätung auf 4 Stunden und 40 Minuten reduzieren. Anstatt um 07.30 Uhr war der Venice-Simplon-Orient-Express dann um 12.10 Uhr im Grenzbahnhof in Buchs SG angekommen.

Die planmässige Abfahrtszeit des Güterzuges 79357, den die Re 485 012-9 dann wieder von Buchs nach Basel bringen sollte war um 12.24 Uhr und wurde durch diesen Vorfall mit dem Lokdefekt beim Venice-Simplon-Orient-Express um eine gute Stunde verzögert.


Mehr zum Thema:

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar