STADLER und VIAS FLIRTen

Der 500. FLIRT der Firma Stadler fährt ab 2010 am Rhein. Der Vertrag wurde heute auf der Innotrans in Berlin unterschrieben.

erstellt am 25. September 2008

Der 500. FLIRT der Firma Stadler fährt ab 2010 am Rhein. Der Vertrag wurde heute (25.09.08) auf der Innotrans in Berlin unterschrieben.

Die Stadler Pankow GmbH erhält von der VIAS einen Auftrag über die Lieferung von 12 vierteiligen und 7 dreiteiligen Regionaltriebzügen Typ FLIRT.

Die Fahrzeuge werden ab Dezember 2010 auf dem Teilnetz Rheingau eingesetzt und fahren auf der Strecke Frankfurt – Wiesbaden – Koblenz – Koblenz-Lützel.
Das Auftragsvolumen umfasst ca. 70 Mio. Euro.

„Wir sind sehr stolz“ so Michael Daum, CEO Stadler Deutschland, „diese Vertragsunterzeichnung während der Innotrans 2008 verkünden zu können. Den ersten Auftrag für den Regionaltriebzug vom Typ FLIRT erhielten wir im Jahr 2002 – ebenfalls auf der Innotrans. Zwischenzeitlich wurde der FLIRT in der Schweiz, Frankreich, Norwegen, Italien, Polen, Algerien, Finnland, Ungarn und Deutschland erfolgreich verkauft. Wir bedanken uns bei unserem Kunden VIAS für das Vertrauen. Somit wird der 500. FLIRT in Deutschland am Rhein fahren. Selbstverständlich sichert dieser Auftrag auch die Arbeitsplätze in unseren deutschen Werken.“

Die Fahrzeuge für die VIAS GmbH verfügen über einen stufen- und rampenfreien Einstieg, barrierefreie Gestaltung des Fahrgastraumes sowie über ein behindertengerechtes WC je Fahrzeug.
Die dreiteiligen Fahrzeuge haben für 170 Personen Sitzplätze, wovon 8 Plätze in der 1. Klasse und 22 Plätze als Klappsitze vorgesehen sind. Beim vierteiligen FLIRT sind 230 Sitzplätze vorhanden, wovon 16 auf die 1. Klasse entfallen und weitere 26 als Klappsitze vorgesehen sind.

Der Innenraum ist barrierefrei gestaltet und bietet eine stufenlose Durchgängigkeit des Fahrgastraumes. Jedes Fahrzeug ist zusätzlich mit zwei Hubliften ausgestattet – diese befinden sich im Einstiegsbereich gegenüberliegend. Den heutigen Ansprüchen an ein angenehmes komfortables Reisen entsprechend, sind die Fahrzeuge mit einer leistungsfähigen Klimatisierung ausgerüstet. Die Videoüberwachung im Aussen- und Innenbereich erhöht den Komfort auch in punkto Sicherheit.
Die Fahrzeuge erreichen eine maximale Geschwindigkeit von 160 km/h.

Medienmitteilung STADLER

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar