Oberentfelden: Auto mit Zug der AAR kollidiert

Ein 23-jähriger Automobilist wollte von einer Hauptstrasse nach links über einen Bahnübergang abbiegen. Dabei missachtete er das Wechselblinklicht, worauf es zur Kollision mit einem Zug kam. Beide Insassen im Auto wurden leicht verletzt.

Ein 23-jähriger Automobilist wollte von einer Hauptstrasse nach links über einen Bahnübergang abbiegen. Dabei missachtete er das Wechselblinklicht, worauf es zur Kollision mit einem Zug der AAR kam. Beide Insassen im Auto wurden leicht verletzt.

Der 23-jährige Lenker eines Opel Corsa fuhr am Dienstag, 30. September 2008, um 19:00 Uhr auf der Aarauerstrasse in allgemeiner Richtung Aarau. Er wollte nach links in den Uerkenweg einbiegen. Dabei missachtete er offensichtlich das Wechselblinklicht des dortigen Bahnübergangs. In der Folge kam es zur Kollision mit einer in Richtung Aarau fahrenden Komposition der AAR bus + bahn.

Der Lenker und seine 20-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Eine Ambulanz brachte sie zur Untersuchung ins Kantonsspital Aarau. Insbesondere an dem vor dem Triebwagen verkeilten Auto entstand beträchtlicher Sachschaden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 10’000 Franken.

Aus welchem Grund der Automobilist trotz Wechselblinklicht abgebogen ist, steht noch nicht fest.

Größere Kartenansicht

Medienmitteilung Kantonspolizei Aargau

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar