Muttenz: Nach Selbstunfall auf Tramgeleise gelandet – Trambetrieb unterbrochen

Am Donnerstagabend (9.10.08), gegen 21.45 Uhr, ereignete sich in Muttenz BL auf der St. Jakobstrasse/Rennbahnkreuzung ein Verkehrsunfall. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft verlor ein 18-jähriger Fahrzeuglenker aus noch nicht restlos geklärten Gründen die Herrschaft über seinen Personenwagen und blieb nach einer Schleuderfahrt auf den Tramgeleisen der BVB-Linie 14 stehen. Verletzt wurde niemand.

Am Donnerstagabend (9.10.08), gegen 21.45 Uhr, ereignete sich in Muttenz BL auf der St. Jakobstrasse/Rennbahnkreuzung ein Verkehrsunfall. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft verlor ein 18-jähriger Fahrzeuglenker aus noch nicht restlos geklärten Gründen die Herrschaft über seinen Personenwagen und blieb nach einer Schleuderfahrt auf den Tramgeleisen der BLT-Linie 14 stehen. Verletzt wurde niemand.

Da Motorenoel und andere Flüssigkeiten aus dem Fahrzeug ausliefen, musste die Stützpunkt-Feuerwehr Muttenz (20 Personen/4 Fahrzeuge) zugezogen werden. Wegen den aufwändigen Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb der Betrieb der durch die BVB betriebenen BLT-Tramlinie 14 für rund 90 Minuten unterbrochen. Es wurden Ersatzbusse eingesetzt. Der stark beschädigte Personenwagen musste abgeschleppt werden.

Da bezüglich des Unfallhergangs noch Unklarheiten bestehen, sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu diesem Selbstunfall sind erbeten an die Alarmzentrale der Polizei Basel-Landschaft, Telefon 061 926 35 35.

Größere Kartenansicht

Polizeimeldung Polizei BL / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar