Die CNL-Nachtzüge kommen gut an – Gleiche Preise im 2009 und neue Verbindung Zürich – Prag

City Night Line, Europas moderne Nachtzüge, sind beliebt: „Die Zahl der Reisenden bleibt trotz Konkurrenz der Billigflieger auf hohem Niveau“, freut sich der neue Geschäftsführer Christian Brambring. Auf den kommenden Winterfahrplan verkehrt neu und zu idealen Zeiten der „Canopus“ ab Zürich über Basel nach Dresden bis Prag mit Schlaf-, Liege- und Sitz- sowie Speisewagen. Die bisherigen Verbindungen nach Berlin, Dresden und Kopenhagen werden jede Nacht angeboten, die Verbindungen von und nach Amsterdam und Hamburg verkehren bis Ende März jeweils Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Dafür rollen die beiden Züge „Pegasus“ aus den Niederlanden und „Komet“ aus Norddeutschland jeweils am Wochenende durch das Berner Oberland ins Wallis bis nach Brig. Das Tessin ist mit dem Zug „Apus“ von Mailand – Lugano – Bellinzona mit dem Rhein-Ruhrgebiet und den Niederlanden jede Nacht direkt verbunden.

erstellt am 03. September 2008

City Night Line, Europas moderne Nachtzüge, sind beliebt: „Die Zahl der Reisenden bleibt trotz Konkurrenz der Billigflieger auf hohem Niveau“, freut sich der neue Geschäftsführer Christian Brambring. Auf den kommenden Winterfahrplan verkehrt neu und zu idealen Zeiten der „Canopus“ ab Zürich über Basel nach Dresden bis Prag mit Schlaf-, Liege- und Sitz- sowie Speisewagen. Die bisherigen Verbindungen nach Berlin, Dresden und Kopenhagen werden jede Nacht angeboten, die Verbindungen von und nach Amsterdam und Hamburg verkehren bis Ende März jeweils Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Dafür rollen die beiden Züge „Pegasus“ aus den Niederlanden und „Komet“ aus Norddeutschland jeweils am Wochenende durch das Berner Oberland ins Wallis bis nach Brig. Das Tessin ist mit dem Zug „Apus“ von Mailand – Lugano – Bellinzona mit dem Rhein-Ruhrgebiet und den Niederlanden jede Nacht direkt verbunden.

Neu wird auf den Fahrplanwechsel Mitte Dezember wieder eine auf Schweizer Bedürfnisse ausgerichtete Fahrplan- und Informationsbroschüre herausgegeben. In den Schlafwagen ist in den Economy- und Deluxe Abteilen auf vielfachen Kundenwunsch erneut ein einzelnes Bett buchbar. „Die City Night Line Global- und Aufpreise bleiben für 2009 unverändert und dies trotz erhöhter Energie- und Personalkosten“, hält Geschäftsleiter Brambring fest. „Im Gegensatz zu den Billigfliegern kennt City Night Line weder Gebühren noch Taxen, das Gepäck reist kostenlos mit und jeder Platz ist gratis reserviert“.

Neuer Geschäftsführer für City Night Line
Mit Christian Brambring (41) erhalten die DB AutoZug GmbH mit Sitz in Dortmund und ihre Schwestergesellschaft City Night Line CNL AG mit Sitz in Zürich einen neuen Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb. Er übernimmt diese Funktion damit von Heinrich Beckmann, der aus dem Konzern ausgeschieden ist. Brambring, der schon zuvor in der Geschäftsführung der beiden Unternehmen tätig war, studierte Betriebswissenschaft an der Universität Mannheim. Seit 1997 ist er für die Deutsche Bahn AG tätig. Seine wesentlichen Stationen bei der Deutsche Bahn AG waren: Leiter der Projektgruppe Finanzen/Controlling, Geschäftsführer der Metropolitan Express-Train GmbH und Leiter Einkaufsplanung Personenverkehr der DB AG. Er ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Einer zahlt – zwei fahren – Über Nacht in sechs Städte zu attraktiven Preisen
City Night Line startet am 15. September 2008 eine Aktion auf allen Nachtzug-Strecken ab der Schweiz unter dem Motto „2 für 1“: Wer einen Platz an Bord der modernen Nachtreisezüge reserviert, darf kostenlos eine zweite Person mitnehmen. Dieses Angebot gilt für Schlaf- und Liegewagen. Die Fahrt pro Weg ab Zürich, Baden und Basel kostet ab CHF 246.- im Schlafwagen und ab CHF 146.- im Liegewagen. Zur Wahl stehen alle Haltepunkte auf den sechs Strecken mit den Zielen Amsterdam, Berlin, Dresden, Hamburg, Kopenhagen und Prag. Ankunft ist jeweils am Morgen früh, so dass der ganze Tag zum Entdecken der Städte zur Verfügung steht. Die Rückreise kann an einem beliebigen Abend angetreten werden.

Die Züge aus der Schweiz führen in der Regel einen Speisewagen und Fahrräder werden für CHF 20.- mitgenommen. Der Buchungszeitraum ist vom 15. September bis 15. November 2008. Gereist wird in der Zeit vom 15. September bis 13. Dezember 2008.


Mehr zum Thema:

City Night Line

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar