Solothurn: Fussgänger von Zug der asm erfasst

Beim Überqueren der Rötistrasse sind am Mittwochmorgen (08.10.08) in Solothurn drei Personen von einem Zug der Aare Seeland Mobil (asm) erfasst und verletzt worden. Sie wurden mit der Ambulanz und der Rega in verschiedene Spitäler eingewiesen.

erstellt am 09. Oktober 2008

Beim Überqueren der Rötistrasse sind am Mittwochmorgen (08.10.08) in Solothurn drei Personen von einem Zug der Aare Seeland Mobil (asm) erfasst und verletzt worden. Sie wurden mit der Ambulanz und der Rega in verschiedene Spitäler eingewiesen.

Kurz nach 9.30 Uhr am Mittwochmorgen beabsichtigte eine 21-jährige Frau in Begleitung von drei Kindern die Rötistrasse im Bereich der Vogelvolière in Solothurn in östlicher Richtung zu überqueren. Einen 2-jährigen Knaben trug sie in den Armen, ein 7-jähriges Mädchen war mit einem Kickboard dabei und ein ebenfalls 7-jähriger Knabe war zu Fuss unterwegs.

Nachdem ein Personenwagen vor dem Fussgängerstreifen anhielt und den Fussgängern den Vortritt gewährte, überquerte die Gruppe die Strasse. Als sie anschliessend das Bahntrasse überqueren wollten, wurden das Mädchen mit dem Kickboard und die Frau samt Kleinkind von der Zugskomposition erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Mit schweren Verletzungen mussten die Frau und das Kleinkind mit der Ambulanz ins Bürgerspital Solothurn gebrach werden. Das sieben jährige Mädchen ist mit einem Rettungshelikopter der Rega in eine Spezialklinik geflogen worden.

Der Lokführer der Aare Seeland Mobil hatte vor dem Unfall eine Schnellbremsung eingeleitet. Leider konnte er auch damit die Kollision nicht verhindern. Er erlitt beim Unfall einen Schock und musste im Spital ebenfalls ärztlich betreut werden.

Der Verkehr vom Baseltorkreisel Richtung Hauptbahnhof und in der Gegenrichtung wurde durch die Stadtpolizei Solothurn örtlich umgeleitet. Mit Ersatzbussen wurde der Bahnverkehr bis 12.30 Uhr aufrecht erhalten. Anschliessend konnte die Bahn wieder ihren normalen Betrieb aufnehmen.
Die Rötistrasse wurde um 14 Uhr für den Verkehr wieder frei gegeben.

Größere Kartenansicht


Mehr zum Thema:

Medienmitteilung Polizei Kanton Solothurn

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar