Unbekannte legten in Finsterhennen Fahrräder auf Bahngeleise

In der Nacht auf Samstag haben Unbekannte drei Fahrräder auf die Geleise der Biel-Täuffelen-Ins-Bahn bei Finsterhennen gelegt. Da der erste Zug langsamer als gewöhnlich unterwegs war, konnte eine Kollision verhindert werden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

pkb. In der Nacht auf Samstag (18.10.08) haben Unbekannte drei Fahrräder auf die Geleise der Biel-Täuffelen-Ins-Bahn (BTI) bei Finsterhennen gelegt. Da der erste Zug langsamer als gewöhnlich unterwegs war, konnte eine Kollision verhindert werden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Samstag, 18. Oktober 2008, um ca. 05:30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern eine Meldung ein, wonach auf dem Geleise der Strecke Biel-Täuffelen-Ins der asm, vor der Station Finsterhennen, mehrere Fahrräder liegen. Die sogleich ausgerückte Patrouille fand vor Ort drei Fahrräder, die von einer unbekannten Täterschaft flach und der Länge nach auf die Geleise gelegt worden waren. Weil der erste Zug mit 20 km/h statt mit den üblichen 65 km/h unterwegs war, konnte eine Kollision verhindert werden.

Die Kantonspolizei Bern in Biel bittet Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtigte Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 032 344 51 11 mit ihr in Verbindung zu setzen.

Größere Kartenansicht

Untersuchungsrichteramt I Berner Jura-Seeland, (bwb), Kantonspolizei Bern

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar