ShopVille-RailCity Zürich: SBB eröffnet Zentrum Plaza im Hauptbahnhof Zürich

Kommenden Samstag, 1. November 2008, eröffnet die SBB in ShopVille-RailCity das neue Zentrum Plaza. Wegen des Baus der Durchmesserlinie Zürich müssen einige Geschäfte den Baumaschinen weichen. Sie ziehen deshalb in den neuen Glaskubus mitten im Bahnhof um.

Fotogalerie
Im Hauptbahnhof Zürich entsteht das Ladenprovisorium “Plaza”. (Animation) / Foto: SBBNeu Kommenden Samstag, 1. November 2008, eröffnet die SBB in ShopVille-RailCity Zürich das neue Zentrum Plaza. Wegen des Baus der Durchmesserlinie Zürich müssen einige Geschäfte den Baumaschinen weichen. Sie ziehen deshalb in den neuen Glaskubus mitten im Bahnhof um.

Der öffentliche Verkehr stösst in der Stadt Zürich an seine Grenzen. Darum wird die sogenannte Durchmesserlinie gebaut. Sie verbindet Altstetten via Zürich Hauptbahnhof mit Oerlikon. Ab dem Jahr 2013 kann damit die angespannte Verkehrssituation deutlich entlastet werden.

Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren, auch im Hauptbahnhof. Zehn Geschäfte in der Passage Löwenstrasse müssen nun den Baumaschinen weichen. Für diese Ladenlokale hat die SBB das dreistöckige Zentrum Plaza gebaut. Das Plaza ist ein attraktiver transparenter Glaskubus mitten im Bahnhof.

Das Zentrum Plaza weist rund 460 Quadratmeter Verkaufsfläche auf und wird bis zum Ende der Bauarbeiten für die Durchmesserlinie bestehen bleiben. Die Bauzeit dauerte knapp ein Jahr. Die meisten der betroffenen Läden werden ihre Geschäftstätigkeit in der Passage Löwenstrasse bis Mitte Januar parallel aufrechterhalten.

Am Samstag, 1. November 2008, wird nun das Zentrum Plaza mit seinen verschiedenen Geschäften eröffnet. Grosse und kleine Besucherinnen und Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Sie können von Eröffnungsangeboten profitieren und mit etwas Glück gewinnen sie einen der attraktiven Wettbewerbspreise im Gesamtwert von 11 000 Franken.

Ältere Meldung zum Thema:
Zürich HB: Gläsernes Ladenprovisorium «Plaza» im RailCity

Für den Bau des neuen unterirdischen Bahnhofs Löwenstrasse müssen einige Ladenlokale in RailCity Zürich geschlossen werden. Als Ersatz erstellt die SBB im Bereich der Plaza ein Ladenprovisorium. Daran wird seit heute Nacht gearbeitet. Voraussichtlich im November 2008 ist das Provisorium bezugsbereit.

Im Hauptbahnhof Zürich entsteht im Zwischenraum bei den Rolltreppen – im Bereich der Plaza – ein Glasbau. Dieses Provisorium «Plaza» dient in den kommenden Jahren als Ersatzlokal für Läden, die aufgrund der Bauarbeiten für den unterirdischen Bahnhof Löwenstrasse ihr angestammtes Lokal verlassen müssen. Das Provisorium «Plaza» aus mattiertem Glas und Stahl erstreckt sich insgesamt über drei Etagen und ragt teilweise in die Bahnhofshalle. Die Zugänge zu den Läden erfolgen von der jeweiligen Geschossebene aus. Für November 2008 ist die Eröffnung der Ladenlokale geplant.

Vergangene Nacht hat die SBB mit dem Bau des Provisoriums, an dem in einer ersten Phase vor allem nachts gebaut wird, begonnen. Diese Arbeiten sind teilweise auch mit Einschränkungen für Passanten verbunden. Gewisse Aufgänge sind zwischen 21.00 und 5.00 Uhr nicht oder nur eingeschränkt zugänglich. Allfällige Umleitungen und alternative Wege sind ausgeschildert.

Die SBB investiert rund 7 Mio. Franken in das Ladenprovisorium, das voraussichtlich bis 2013 als Ersatzstandort dient. Auf einer Fläche von rund 460 Quadratmetern bietet es Platz für neun Läden, die bereits heute im RailCity eingemietet sind.

Läden im Provisorium «Plaza» ab November 2008
Big Secret, Boom, Fust, Gastronomielokal (anstelle der American Bakery), Kiosk, Schirm Fredi, VBZ Ticketeria, Zigarren Dürr. Ein Ersatzladenlokal ist noch nicht vergeben.


Mehr zum Thema:

SBB CFF FFS

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar