Brand in SBB-Güterwagen in Däniken

Wegen eines technischen Defekts an einem Hubroller ist am Samstag früh (01.11.08) in Däniken die Ladung eines Güterwagens in Brand geraten. Die Feuerwehr Däniken-Gretzenbach und die Betriebslöschgruppe der SBB konnten das Feuer rasch löschen.

Wegen eines technischen Defekts an einem Hubroller ist am Samstag früh (01.11.08) in Däniken die Ladung eines Güterwagens in Brand geraten. Die Feuerwehr Däniken-Gretzenbach und die Betriebslöschgruppe der SBB konnten das Feuer rasch löschen.

Während Rangierarbeiten im Bahnhof Däniken in der Nacht auf Samstag, stellten Mitarbeiter der SBB, kurz vor Mitternacht in einem geschlossenen Güterwagen eine Rauchentwicklung und Feuer fest. Die unverzüglich avisierte Feuerwehr Däniken-Gretzenbach konnte den Brand zusammen mit der Betriebslöschgruppe der SBB, welche mit einem Rettungs- und Löschzug ausgerückt war, sehr schnell unter Kontrolle bringen. Im Wagen, welcher mit verschiedenen Transportgütern wie Schneepflüge, Keramikplatten, Pneus und anderem mehr beladen war, wurde auch ein elektrisch betriebener Hubroller transportiert. Dieser ist durch das Schadenfeuer total beschädigt worden. Die genaue Schadensumme ist noch nicht bekannt. Sie dürfte jedoch mehrere 10’000 Franken betragen.

Die zwischenzeitlichen Abklärungen durch die Brandermittlung der Kantonspolizei haben ergeben, dass ein technischer Defekt am Elektrohubroller zum Brandausbruch geführt hatte. Durch einen Kurzschluss wurden Energie und Hitze frei, welche das um den Hubroller gelagerte Material entzünden konnten.

Größere Kartenansicht

Polizei Kanton Solothurn

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar