Raubüberfall in RegioExpress der BLS

Am Samstag (18.10.08) wurden zwei Jugendliche im RegioExpress 3348 zwischen Luzern und Malters von vier Tätern ausgeraubt. Die mutmasslichen Täter konnten dank Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt werden.

erstellt am 22. Oktober 2008

Update Am Samstag (18.10.08) wurden zwei Jugendliche im RegioExpress 3348 zwischen Luzern und Malters von vier Tätern ausgeraubt. Die mutmasslichen Täter konnten dank Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt werden.

Die Jugendlichen bestiegen am Samstag (18.10.08) um 23.15 Uhr in Luzern den RE 3348 der BLS Richtung Malters. Im Zug wurden sie von einer Gruppe von vier Personen angegangen. Diese haben den Geschädigten ihr Bargeld abgenommen. Da einer der Jugendlichen das Geld nicht herausgeben wollte, wurde er von einem der Täter mit Händen und Füssen traktiert. Die Täter verliessen den Zug in Malters.

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnten die vier mutmasslichen Täter ermittelt werden. Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 17 Jahren alt und stammen aus der Schweiz (3) und Serbien (1). Sie wohnen in Malters und Schachen. Die Untersuchung führt die Jugendanwaltschaft vom Kanton Luzern.


Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Luzern / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar