Meilen – Herrliberg-Feldmeilen: Wegen Bauarbeiten verkehren Busse statt Züge

Ab Donnerstag (04.09.08) bis Ende November 2008 erneuert die SBB zwischen Meilen und Herrliberg-Feldmeilen die Gleisanlage. Gearbeitet wird während der Nacht. Der Umfang der Bauarbeiten erfordert teilweise längere Arbeitsintervalle. Deshalb setzt die SBB zwischen Meilen und Herrliberg-Feldmeilen auch Bahnersatzbusse ein.

erstellt am 04. September 2008

Ab Donnerstag (04.09.08) bis Ende November 2008 erneuert die SBB zwischen Meilen und Herrliberg-Feldmeilen die Gleisanlage. Gearbeitet wird während der Nacht. Der Umfang der Bauarbeiten erfordert teilweise längere Arbeitsintervalle. Deshalb setzt die SBB zwischen Meilen und Herrliberg-Feldmeilen auch Bahnersatzbusse ein.

Die SBB ersetzt zwischen Meilen und Herrliberg-Feldmeilen auf einer Länge von 2212 Metern die Gleisanlage. Sie erneuert die bestehende Gleisentwässerung und ersetzt Gleise und Weichen. Diese Arbeiten beginnen am Donnerstag, 4. September, und dauern bis Ende November 2008. Gearbeitet wird in einer ersten Phase nachts, wenn keine Züge verkehren. Um genügend Zeit für die umfangreichen Arbeiten zu haben, wird in einer zweiten Phase ab 30. September die Strecke jeweils ab 21.30 Uhr für den Bahnbetrieb vorzeitig gesperrt.

Davon betroffen sind die S-Bahnen S7 und S16. Anstelle der Züge setzt die SBB zwischen Meilen und Herrliberg-Feldmeilen Busse ein. Damit die Anschlüsse in beiden Richtungen gewährleistet werden können, sind ab 30. September abends ab jeweils 21.30 Uhr folgende Fahrplanänderungen vorgesehen:

  • Richtung Zürich verkehrt die S7 zwischen Rapperswil und Meilen fünf Minuten vor der fahrplanmässigen Abfahrtszeit. Die Bahnersatzbusse für die S7 und S16 Richtung Zürich verlassen Meilen fünf Minuten früher als üblich.
  • In umgekehrter Richtung erhalten die Verbindungen von Zürich nach Rapperswil ab Meilen fünf Minuten Verspätung.

Die geänderten Abfahrtszeiten der Busse sind an den Bahnhöfen entlang der Strecke ausgehängt. Ausserdem informiert die SBB die Kundinnen und Kunden über Lautsprecher in den Zügen. Die Änderungen sind zudem im Online-Fahrplan aufgeführt. Die SBB dankt den betroffenen Reisenden sowie den Anwohnern für ihr Verständnis.


Mehr zum Thema:

SBB CFF FFS

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar