Zürich HB: Zwei mutmassliche Einbrecherinnen verhaftet

Fahnder der Kantonspolizei Zürich haben am Montagnachmittag (17.11.2008) im Hauptbahnhof Zürich zwei Südamerikanerinnen verhaftet, nachdem diese versucht hatten, an einem Geldwechselschalter einen gestohlenen Scheck einzulösen.

Fahnder der Kantonspolizei Zürich haben am Montagnachmittag (17.11.2008) im Hauptbahnhof Zürich zwei Südamerikanerinnen verhaftet, nachdem diese versucht hatten, an einem Geldwechselschalter einen gestohlenen Scheck einzulösen.

Polizeiliche Abklärungen ergaben, dass der Scheck aus einem im März 2008 verübten Wohnungseinbruch stammt. Im durch die beiden Frauen, einer 22-jährigen Venezuelanerin und einer 36-jährigen Kolumbianerin, benutzten Auto, wurden neben Bargeld von zirka 6000 Franken noch ein Laptop und diverse Fotoapparate gefunden. Es muss angenommen werden, dass es sich dabei um Deliktsgut handelt. Weitere umfangreiche Ermittlungen stehen nun an.

Kantonspolizei Zürich

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar