Der FLUX 2008 geht an den Bahnhof Baden

Die PostAuto Schweiz AG und der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) zeichnen mit dem FLUX jährlich einen Verkehrsknoten aus. Die Verleihung stand unter dem Motto «Wirtschaftliche Entwicklungspotenziale an Verkehrsknoten». Baden hat laut einer Fachjury im Bahnhof und dessen Umgebung am besten wirtschaftliches Potenzial geschaffen und genutzt.

Die PostAuto Schweiz AG und der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) zeichnen mit dem FLUX jährlich einen Verkehrsknoten aus. Die Verleihung stand unter dem Motto «Wirtschaftliche Entwicklungspotenziale an Verkehrsknoten». Baden hat laut einer Fachjury im Bahnhof und dessen Umgebung am besten wirtschaftliches Potenzial geschaffen und genutzt.

Der Gewinner des FLUX 2008 wurde nach dem Themenschwerpunkt «Wirtschaftliche Entwicklungspotenziale an Verkehrsknoten» ermittelt. Dabei setzte sich der Bahnhof Baden (AG) gegen die ebenfalls nominierten Verkehrsknoten Interlaken Ost (BE), Baar (ZG) und Worblaufen (BE) in der finalen Bewertung durch. Die Beurteilung durch die Fachjury zeigt, dass die Nominierten gemessen an den Kriterien Verkehr, Wirtschaft, Raumentwicklung und Prozesse nahe beieinander liegen. Baden hat jedoch, verglichen mit den anderen Nominierten, eindeutig am meisten wirtschaftliches Potenzial geschaffen und dieses genutzt.

Nominierte Verkehrsknoten für den FLUX 2008

  • Bahnhof Baden, AG (Gewinner FLUX 2008)
  • Bahnhof Interlaken Ost, BE (2. Rang)
  • Bahnhof Baar, ZG (3. Rang)
  • Bahnhof Worblaufen, Ittigen BE (4. Rang)

Bahnhof Baden – starke wirtschaftliche Dynamik
Für den Kanton Aargau und die Stadt Baden gehört das Bahnhofgebiet zu den wichtigsten Entwicklungszonen. Kommerzflächen wie der Metro-Shop werden durch die öffentliche Hand verwaltet. Neue Überbauungen sorgen mit breitem Nutzungsmix aus Wohnen, Einkaufen und Arbeiten für eine Belebung und Aufwertung des Knotens und der angrenzenden Gebiete. Die Jury ist überzeugt, dass ohne das Vorhandensein eines funktionierenden, attraktiven Verkehrsknotens die Entwicklung nicht in diesem Umfang stattgefunden hätte.

Am Bahnhof Baden werden Schnellzugslinien, regionale und S-Bahnlinien durch PostAuto-Linien und ein städtisches und regionales Busangebot der Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen RVBW ergänzt. Verbesserungen sind noch möglich bei den Veloabstellplätzen, der Mischverkehrsfläche auf dem Bahnhofplatz und insbesondere bei der Verkehrsführung. Die allgemeine Verkehrszunahme bringt Strassen und Busnetz an die Leistungsgrenzen und die richtungsgetrennten Busstationen erhöhen den Informationsaufwand für Fahrgäste.

Standortgemeinde wird ausgezeichnet
Der Preis «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» wird jährlich von der PostAuto Schweiz AG (Trägerschaft) und dem Verband öffentlicher Verkehr VöV (Patronat) verliehen. Er ist mit CHF 5000 dotiert. Erster Preisträger 2007 war der neue Bahnhof in Visp. Die Verleihung findet jeweils am «Movimento – Forum für Mobilität» statt. Mit dem FLUX wird die Standortgemeinde geehrt, die für die Konzeption des Verkehrsknotens mitverantwortlich war. Der FLUX hebt den Stellenwert des öffentlichen Verkehrs und die Wichtigkeit einer sichergestellten Transportkette zwischen Verkehrsmitteln hervor. Ein jährlich neu definierter Schwerpunkt berücksichtigt die vielen Facetten des übergeordneten Themas Verkehrsknoten.

Die Fachjury
Eine neunköpfige Fachjury nominierte vier Verkehrsknoten für den FLUX 2008 und wählte daraus den Gewinner, den Bahnhof Baden. Zuvor bewertete ein Juryausschuss insgesamt 21 vorgeschlagene Verkehrsknoten nach qualitativen Kriterien und bezüglich des diesjährigen Themenschwerpunkts «Wirtschaftliche Entwicklungspotenziale an Verkehrsknoten».

Jury-Präsidium:
Peter Vollmer, Verband öffentlicher Verkehr.

Mitglieder der Jury:
René Böhlen (PostAuto Schweiz AG), Esther Gingold (Procap), Rainer Klostermann (Architekturbüro Feddersen+Klostermann), Daniel Landolf (PostAuto Schweiz AG), Hans Naef (GSP AG), Robert Riesen (Kommunikationsagentur LineUp), Ulrich Weidmann (Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme ETH Zürich), Andreas Wirth (Kontur Projektmanagement AG).


Mehr zum Thema:

VÖV

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar