Zürich Hauptbahnhof: Schlägerei zwischen Fussballfans

Am Sonntagabend (23.11.2008) ist es in einem Lokal im Zürcher Hauptbahnhof zwischen rivalisierenden Fans der stadtzürcher Fussballclubs zu einer Schlägerei und Sachbeschädigungen gekommen. Zwei Personen sind verhaftet worden.

Am Sonntagabend (23.11.2008) ist es in einem Lokal im Zürcher Hauptbahnhof zwischen rivalisierenden Fans der stadtzürcher Fussballclubs zu einer Schlägerei und Sachbeschädigungen gekommen. Zwei Personen sind verhaftet worden.

Eine Gruppe von rund 20 Fans des FCZ stellte sich kurz vor 18 Uhr vor dem Restaurant auf, in dem sich an einem Tisch Anhänger des gegnerischen Clubs befanden. Sie schlugen mit ihren Schlagstöcken gegen die Fensterscheiben. Danach stürmten sie in das Lokal und schlugen auf die am Tisch Sitzenden ein. Dabei ging Mobiliar und Gläser in Brüche. Als Einsatzkräfte des Sicherheitsdienstes eintrafen, ergriffen die Angreifer die Flucht. Durch Angehörige der Kantonspolizei Zürich konnten zwei Personen verhaftet werden. Bei den Verhafteten handelt es sich um einen 17-jährigen und um einen 64-jährigen Schweizer. Der ältere hat die polizeiliche Arbeit behindert und muss sich deswegen verantworten. Bei der Schlägerei wurde ein 17-jähriger am Kopf verletzt. Er musste mit der Sanität ins Spital gebracht werden. Über den angerichteten Sachschaden liegen keine Angaben vor.


Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Zürich

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar