GAV Verhandlungen Crossrail

Nach der Kündigung des damaligen Firmenarbeitsvertrag FAV auf den 31. Dezember 2007 durch die Crossrail AG verzögerten sich die Neuverhandlungen infolge diverser neuer Firmenstrukturen bis heute.

Nach der Kündigung des damaligen Firmenarbeitsvertrag FAV auf den 31. Dezember 2007 durch die Crossrail AG verzögerten sich die Neuverhandlungen infolge diverser neuer Firmenstrukturen bis heute.

Die Mitarbeiter der Crossrail, darunter viele Lokführer in Ausbildung, haben beim SEV und VSLF GAV Verhandlungen mit der Leitung gefordert. Ein Treffen zwischen dem Personal und den Verbänden fand am 24. November 2008 in Olten statt.

Das gemeinsames Ziel der Gewerkschaften ist es, Verhandlungen mit der Crossrail zu führen, um einen neuen GAV zu vereinbaren. Grundlage könnte der ehemalige RM-GAV sein.

Erste Gespräche mit der Leitung von Crossrail wurden geführt; am 5. Februar 2009 ist ein weiteres Treffen geplant.

VSLF-Newsletter, Nr. 178, 27. November 2008 HG

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar