Unterführung für Glattalbahn in Zürich Oerlikon wieder im Bau

Die Bauarbeiten an der Personenunterführung durch den Bahndamm in Oerlikon zum Verbindungsast der Glattalbahn gehen weiter. Ein Betonblock hatte zu Verzögerungen geführt.

Die Bauarbeiten an der Personenunterführung durch den Bahndamm in Oerlikon zum Verbindungsast der Glattalbahn gehen weiter. Ein Betonblock hatte zu Verzögerungen geführt.

Der Bau der Unterführung, welche die Fussgänger(innen) durch den Oerliker Bahndamm zur neuen Strecke Fries- / Binzmühlestrasse der Glattalbahn führt, war vergangenen Juli unterbrochen worden. Ein 4 x 4 x 1,5 Meter grosser Betonblock im Bahndamm, dessen Herkunft unbekannt ist, machte den Unterbruch der Arbeiten notwendig. Der Betonblock wurde mit rund 900 Metern Kernbohrungen durchlöchert und mit 35 Tonnen Zement aufgefüllt. Die Bohrungen mit 200 Millimetern Durchmesser waren notwendig, damit die Stahlrohre nun für den Bau der Personenunterführung durch diesen Bereich gepresst werden können. Auch die zwei Betonpfähle im Bahndamm, auf die man bei den Nachforschungen über den Betonblock stiess, sind in Nachtpausen der SBB von oben ausgegraben, abgesägt und entfernt worden.

Die Bauarbeiten der Personenunterführung folgen nun wieder dem regulären Bauprogramm. Zurzeit werden Rohre durch den Bahndamm getrieben, um einen sogenannten Rohrschirm zu erstellen. 13 Stahlrohre bilden diesen Schirm. Sie werden armiert und ausbetoniert. Der Schirm übernimmt während des Baus der Personenunterführung die Tragfunktion und verhindert das Absenken des Baugrundes. Die ersten Rohre für den Rohrschirm sind bereits erfolgreich durch den Bahndamm geschoben worden. Der Rohrschirm sollte im Februar 2009 fertig sein, danach folgt im Schutz des Schirms der Aushub, das heisst, ein Tunnel wird durch den Bahndamm gegraben. Die Personenunterführung wird voraussichtlich im Oktober 2009 eröffnet.

Die Verbindung zwischen der Glattalbahn und dem Stadtnetz der Verkehrsbetriebe Zürich ist in Betrieb und wird durch die Arbeiten an der Personenunterführung nicht gestört. Mit dem Fahrplanwechsel 2008 / 2009 vom 14. Dezember 2008 verkehren die Trams der Linie 10 auf der neuen Strecke von der Abzweigung Schaffhauserstrasse via Fries- und Binzmühlestrasse über die neue Haltestelle Bahnhof Oerlikon Ost bis in die Thurgauerstrasse und weiter zum Flughafen.

Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Stadt Zürich

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar