Rola verlagert mehr

Die „Rollende Autobahn“ (Rola) von Freiburg im Breisgau nach Novara erreichte im letzten Jahr mit 85‘106 Strassensendungen (Sattelauflieger, Lastenzüge mit Anhänger und Lastwagen) eine neue Rekordmarke. Das entspricht einer Steigerung von 6 Prozent gegenüber 2007. Damit hat der Verlagerungseffekt auf die Schiene beim begleiteten kombinierten Verkehr deutlich gegriffen, denn die Zahl der alpenquerenden Lastwagen auf der Strasse nahm in der Vergleichsperiode nur um ein Prozent zu.

Die „Rollende Autobahn“ (Rola) von Freiburg im Breisgau nach Novara erreichte im letzten Jahr mit 85‘106 Strassensendungen (Sattelauflieger, Lastenzüge mit Anhänger und Lastwagen) eine neue Rekordmarke. Das entspricht einer Steigerung von 6 Prozent gegenüber 2007. Damit hat der Verlagerungseffekt auf die Schiene beim begleiteten kombinierten Verkehr deutlich gegriffen, denn die Zahl der alpenquerenden Lastwagen auf der Strasse nahm in der Vergleichsperiode nur um ein Prozent zu.

Das Verkehrsergebnis fällt besonders erfreulich aus vor dem Hintergrund von zwei grösseren Ereignissen, die den kontinuierlichen Betrieb verhinderten. Der Streik im SBB Industriewerk Bellinzona im Frühjahr beeinträchtigte das Angebot der RAlpin AG massiv. Während Wochen fehlten die speziell kleinen Radsätze für die Niederflur-Tragwagen. Ende April traten zudem völlig überraschend Schäden an den Rädern auf, die zu einem mehrtägigen Unterbruch der Rola führte. Dennoch verkehrten 5‘375 Zügen – 283 mehr als im Vorjahr -, von denen jeder durchschnittlich 16 Strassenfahrzeuge verlagerte.

„Die Nachfrage im Dezember 2008 blieb trotz Wirtschaftskrise weiterhin gut“, stellt RAlpin Geschäftsführer René Dancet fest, „wobei die starken Schneefälle den erwarteten Rückgang mehr als aufwogen“. Für 2009 ist er vorsichtig optimistisch: „Im Moment fehlen vor allem die Sendungen der Zulieferer der Autoindustrie. Wir planen daher unser Angebot im Umfang des letzten Jahres.“


Mehr zum Thema:

RAlpin

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar